Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei verbrennung von organischen stoffen. Die bestehen aus kohlenstoff und wasserstoffketten. Bei einer verbrennung reagiert der stoff mit sauerstoff. Dann entsteht wasser und kohlenstoff (dioxid/monoxid falls unsaubere verbrennung)

Kohlenstoffdioxid (im normalen Sprachgebrauch meist Kohlendioxid, oft aber auch fälschlich Kohlensäuregenannt) ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff und gehört damit nebenKohlenstoffmonoxid (auch Kohlenmonoxid), Kohlenstoffsuboxid und dem instabilen Kohlenstofftrioxid zur Gruppe der Kohlenstoffoxide.

Kohlenstoffdioxid ist ein farb- und geruchloses Gas. Es ist mit einer Konzentration von ca. 0,04 % (derzeit 381 ppm entspr. 0,0381 %) ein natürlicher Bestandteil der Luft. Es entsteht sowohl bei der vollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Substanzen unter ausreichendem Sauerstoff als auch im Organismus von Lebewesen als Kuppelprodukt der Zellatmung. Das CO2 wird dabei über den Atem abgegeben. Umgekehrt sind Pflanzen, manche Bakterien und Archaeen in der Lage, CO2 durch die Kohlenstoffdioxid-Fixierung in Biomasse umzuwandeln. So produzieren Pflanzen beispielsweise bei der Photosynthese aus anorganischem CO2 Glukose.

http://www.chemie.de/lexikon/Kohlenstoffdioxid.html

Was möchtest Du wissen?