Wie entsteht Fettleibigkeit im Kopf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fett setzt Glückshormon frei
Ob Eiscreme oder Chips bevorzugt werden, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und hängt von unseren Vorlieben für Süßes oder Salziges ab. Dennoch wecken in der Regel energiereiche Speisen die Glücksgefühle. Denn Wohlschmeckendes, Fettiges und Zuckerhaltiges stimulieren das mesolimbische System. Dies sitzt im Vorderhirn direkt hinter der Stirn und wird auch Belohnungssystem genannt. Essen wir fettige Speisen, wird der Neurotransmitter Dopamin ausgeschüttet, ein Botenstoff, der zu Recht auch als Glückshormon bezeichnet wird, da er Glück, Freude und Zuversicht verstärkt. Und wie in vielen Bereichen, die unseren Körper und unser Verhalten betreffen, kann auch hier die Evolution eine Er­klärung liefern.

http://m.womenshealth.de/food/abnehmen/fett-macht-gluecklich.67338.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir bekommen häufig Heißhunger auf fettiges Essen wie Döner, Burger oder Pizza,"

Nein. Heißhunger ist das Signal des Körpers, dass der Blutzuckerspiegel zu niedrig ist. Und das ist nur der Fall, wenn man falsch isst.

Ich zB habe nie Heißhunger auf oben genanntes, ich esse es nur gelegentlich, weil es schnell zu bekommen ist ohne selbst kochen zu müssen. Aber ansonsten esse ich so gut, dass ich 0 Heißhunger habe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fettleibigkeit entspringt zwar meist dem Kopf, aber sie entsteht nicht dort ;-)

Manchen entgleitet der Unterschied zwischen Hunger und Appetit und essen deshalb, ohne Hunger zu haben und das führt dann zu Übergewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?