5 Antworten

Da gibt es sicherlich unterschiedliche Ansätze.

Bis vor ein paar Jahren wurde eine angeborene Empathie so gut wie ausgeschlossen, man ging davon aus, dass Empahtie an sich erst erlernt werden muss.
Tatsächlich gibt es aber Hinweise, dass auch Gene für Empathie verantwortlich sind, wenngleich das Empathievermögen (oder -unvermögen) auf die frühkindliche Sozialisation, insbesondere durch das soziale Umfeld und die Bezugspersonen, zurückzuführen sind.

Es gibt viele Artikel online dazu, hier ist einer ,den ich empfehlen kann.

http://www.praxis-jugendarbeit.de/jugend-probleme-themen/27-Empathie-Einfuehlungsvermoegen.html

Viel Spaß beim Lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zitat:  Grundlage der Empathie ist die Selbstwahrnehmung; je offener man für
seine eigenen Emotionen ist, desto besser kann man die Gefühle anderer
deuten. Zitatende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit Ich weiß, ist es eine menschliche Eigenschaft.

Psychopathen wird das fehlen dieser Eigenschaft zugesprochen, weshalb diese kein "mitgefühl" für ihre Opfer empfinden. *Hust* Hatred *Hust*!

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spiegelneuronen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?