Wie entsteht eine schlafparalyse oder wodurch wird es hervorgerufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie du sicher bereits weißt ist die Schlafparalyse ja der Zustand, indem wir mit dem Bewusstsein vollkommen wach sind, unser Körper allerdings weiterhin in der Schlafstarre verweilt. 

Diese "Schlafstarre" ist eine wichtige Funktion unseres Körpers, sie unterbindet, dass Handlungen aus den Träumen mit dem physischen Körper umgesetzt werden. Meist kann man nur seine Augen bewegen. 

Während dieser Paralyse kann man Dinge hören und sie manchmal sogar sehen. Dies kommt einem alles sehr real vor, da du deine reale Umgebung zusätzlich wahrnimmst. Dies dauert meist zwischen wenigen Sekunden bis hin zu ca. 2 Minuten. Zwar kann es sehr beängstigend wirken, doch es ist total ungefährlich. 

Manche versuchen zu schreiben, doch du wirst merken das du kaum einen Ton heraus bekommst. 

So, dass war die Definition der Schlafparalyse. Wie kann es aber dazu kommen?

Wie wir ja wissen schlafen wir mit dem physischen Körper, unser Bewusstsein allerdings ist wach. Dies kann entweder passieren, wenn man gerade einschläft und durch irgendwas eine "Schlafblockade"* bekommt. Diese kann rein psychisch sein oder durch anderen Dingen in deiner Umgebung verursacht werden.

Was auch eine Möglichkeit wäre, ist das es kurz nach dem Einschlafen passiert. Wir sind zwar eingeschlafen, befinden uns aber noch in der Rem - Phase. Also noch nicht im Tiefschlaf, sondern in einer Traumphase. Wenn uns jetzt etwas aus dem Schlaf reißt schrecken wir normalerweise auf. Doch wenn es zu schnell geschieht, kann es dazu führen dass der Körper keine Reaktion zeigt. 

Wird man aufgrund von realen Gegebenheiten aus dem Schlaf gerissen, verfällt man in der Regel in keiner Schlafparalyse. (wenn man schon schläft). Doch sollte es aufgrund eines schlechten Traumes sein ist diese Möglichkeit erhöht. 

Eine erhöhte Chance auf eine Schlafparalyse hat man auch, wenn man versucht das Luzide Träumen zu erlernen. Dort werden absichtlich bestimmte Gehirnfunktionen "wach" gelassen um seinen Traum anschließend zu kontrollieren. Die Paralysen dabei entstehen nicht durch das Luzide Träumen selbst, sondern durch Techniken die dabei angewandt werden um diesen Zustand zu erreichen. Eine dieser Methoden, die bei manchen erhöht Schlafparalysen verursachen ist die WILD Methode. 

*Das Wort Schlafblockade habe ich "gemacht" weil mir kein anderer Begriff einfiel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cosbe
21.03.2016, 21:50

ps. Lieber Digaria, ich wäre darüber erfreut, wenn Sie mir direkt
geholfen hätten und nicht mäckern würden. Manchmal benötigt man etwas
Zeit zum recharchieren! Ich hoffe untertänigst auf ihr Verständnis. (:

0

Der Begriff Schlafparalyse

bezeichnet zunächst nur den Zustand des Körpers während des Schlafs:
Der Körper ist dann nahezu vollständig bewegungsunfähig – ausgenommen
sind Atem- und Augenmuskulatur. Diese vorübergehende Lähmung schützt den
Körper davor, im Traum ausgeführte Bewegungen tatsächlich umzusetzen.
Normalerweise bekommen wir von ihr nichts mit, weil sie sofort beendet
wird, wenn wir aufwachen.

Doch es kann passieren, dass die Schlafparalyse nach dem Aufwachen
andauert – Mediziner sprechen dann auch von einem Wachanfall. Das Gehirn
ist schon wach, aber die Muskeln sind noch im „Schlafmodus“. Die Folge:
Die Betroffenen sind unfähig, zu sprechen oder sich zu bewegen. Nach
spätestens zwei Minuten ist der Spuk wieder vorbei – entweder die
Muskelkraft kehrt zurück oder man schläft wieder ein. Die Schlafparalyse ist zwar unangenehm, aber nicht gefährlich.

Quelle: http://www.praxisvita.de/aufgewacht-und-gelaehmt-warum-eine-schlafparalyse-jeden-treffen-kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digarl
21.03.2016, 21:37

Schönes (abgeschriebenes) wissen, doch dfu hast die Frage verfehlt. Du nanntest keine Ursache und keine Entstehungswege. 

Lediglich eine Definition und die Beschreibung. 

0
Kommentar von Cosbe
21.03.2016, 21:47

Die Forschung über Schlafparalyse ist nach wie vor im Gange, aber bis jetzt hat die konventionelle Wissenschaft noch keine klare und
schlüssige Erklärung für dieses Phänomen. Die verschiedenen Hypothesen, die als Erklärung der mannigfaltigen Symptome dienen, sind folgende: Jene, die unter starkem Stress leiden, erleben vergangene Schrecken durch die Schlaflähmung nach. Dies sind alles Halluzinationen, ähnlich wie Träume.  Quelle: http://www.spiritualresearchfoundation.org/de/schlafparalyse-schlafl%C3%A4hmung

0

Was möchtest Du wissen?