Wie entsteht eine rote Nase und was mache ich dagegen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine rote, geschwollene Nase muss keineswegs das Ergebnis von chronisch übermäßigem Alkoholkonsum sein. Vor allem bei Menschen zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr beginnt die Hautveränderung mit einer schmetterlingsförmigen Rötung im Gesicht, der sogenannten Rosazea.

Eine ihrer frühen Formen seien sichtbar erweiterte Gefäße in der Haut. Im Verlauf der Erkrankung könne sich besonders bei Männern auch eine sogenannte Knollennase ausbilden. Darauf weist die Bundesvereinigung der Deutschen Apothekerverbände hin.

http://www.welt.de/wissenschaft/article1137708/Rote_Nase_muss_nicht_vom_Alkohol_kommen.html

Rosacea ist nicht heilbar, wird durch alles mögliche ausgelöst und verschlimmert. Die Rosacea ist aber nicht unbedingt schmetterlingsförmig, das ist eher der Fall bei Lupus, wobei zwishcen der Diagnose von Lupus und Rosacea Meilen liegen. Am besten mal zum Hautarzt gehen. DH für nicht die schon wieder

0

wenn die Schleimhäute geschwollen oder entzündet sind es es normal das die Nase mehr durchblutet wird und dadurch roter wird. Du solltest deine Nase so wenig wie möglich mit Taschentücher putzen

vaseline darauf oder multilind

Was möchtest Du wissen?