4 Antworten

Die wenigsten Perlen sind tatsächlich rund. Sie entstehen wenn eine Perlmuschel (gibt verschiedene Arten davon) einen Fremdkörper wie ein Steinchen "verschluckt". Um sich zu schützen wird der Fremdkörper mit Perlmutt umhüllt und später durch die Wasserströmung fortgetragen.

Eine Perle entsteht im Inneren einer Muschel, weil diese sich vor dem Fremdkörper in ihr schützen will. Bei so einer Riesenperle muss die entsprechende Muschel wohl auch riesig gewesen sein. Ich nehme an, die Form hat sich durch die Muschel ergeben.

In die Muschel gelangt ein kleines Steinchen was dann später mit Perlmutt umrundet wird.

Was möchtest Du wissen?