Wie entsteht eine Chemische Verhältnissformel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es wurde für Dich schon klar gestellt, dass es sich um NaCl handelt, denn wenn es 2 NaCl gibt, dann gibt es natürlich auch 1 NaCl.

Wie kann man auf diese Verhältnisformel kommen?

a) Man hat natürlich das Kochsalz analytisch untersucht und gefunden, dass das Kochsalz die Elemente Natrium und Chlor gebunden enthält und diese Elemente im gebundenen Zustand im Verhältnis 1 : 1 vorliegen. Solche Untersuchungen macht man im Chemieunterricht nicht, weil sie zu aufwändig sind.

b) Im Chemieunterricht hast Du den Begriff Oxidationszahl kennengelernt und dass Natrium immer die OZ(Na) = +1 und das Chlor OZ(Cl) = -I im gebundenen Zustand haben. Mit diesem Wissen kommt man auf die Formel NaCl. Weißt Du auch wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz aus dem Kontext gerissen ergibt 2 NaCl keinen Sinn. Die Verhältnisformle von Kochsalz ist einfach nur NaCl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man schreibt nicht 2NaCl, sondern 2 NaCl, wie man auch nicht 2Brötchen kauft, sondern 2 Brötchen.

Die Zahl bekommt man nicht irgendwo her, sondern sie gibt die Anzahl an:
Zwei Einheiten des Stoffes NaCl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Reaktion Cl2 + 2 Na --> 2 NaCl hast du das, ja. Aber in dem Salz liegen Cl- und Na+ 1:1 vor. Die 2 steht da nur davor um die Reaktion auszugleichen. Wenn du nur die Summenformel von Natriumchlorid angeben willst, dann ist das ganz einfach NaCl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?