Wie entsteht ein Ölteppich auf See?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Teil des Öls hat eine kleinere Dichte als Wasser. Genau dieser Teil schwimmt auf dem Wasser. Durch Wind und Wellenbewegung breitet sich das Öl dann auf einer größeren Fläche aus. Auch Verdrängung spielt eine Rolle. Wasser bildet ja auch keinen Haufen auf dem Tisch...

Ölplattform wegen Brand gesunken, Ölleitung gerissen, schon sprudelt das Öl unkontrolliert aus dem Ölfeld

Ist eigentlich sehr einfach. Die Dichte eines Stoffes gibt an wie viel kg ein Kubikmeter des Stoffes wiegt. Bei Fluiden sortieren sich daher die Stoffe nach ihrer Dichte übereinander. Gießt du Öl ins Wasser (z.B. beim Nudeln kochen) schwimmt es oben, eben weil die Dichte von Öl geringer ist als die von Wasser.

Öl ist "leichter" als Wasser. Es besitzt eine geringere Dichte. Dadurch schwimmt es auf dem Wasser. Tritt nun Öl aus einem Tanker aus, oder gibt es ein offenes Bohrloch am Meeresgrund steigt dieses auf und es entsteht ein so genannter "Ölteppich" auf der Wasseroberfläche.

ja kommt darauf an woher das öl kommt:D Also wie jetzt diese Bohrinseln explodiert hat kommt das Öl von unten un da das Öl eine größere Teilchendichte hat als Wasser schwimmt es oben und umso mehr Öl man hat umso größer ist der Ölteppich.

es steigt nach oben weils leichter ist, mit der Zeit zersetzt sich das, weils Rohöl is

Was möchtest Du wissen?