wie entsteht ein kugelblitz

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Kugelblitz bezeichnet man eine selten beobachtete, kugelförmige Leuchterscheinung, die plötzlich – meist in Nähe eines Gewitters – im Freien und auch in geschlossenen Räumen auftreten kann. Es gibt neben Augenzeugenberichten[1][2] nur wenige fotografische Belege.

Bis heute konnten die Naturwissenschaften keine allgemein akzeptierte Erklärung für dieses Phänomen liefern. Kugelblitze werden oft mit Gewittern und Blitzen in Verbindung gebracht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kugelblitz

Hallo, Bei einem Blitz wird die Luft ionisiert (Plasma) und gleichzeitig
entsteht um den Blitz herum ein sehr starkes Magnetfeld, welches die
Ionen durch die Lorenzkraft zusammen hält...Auch wenn man es bis jetzt
noch nicht genau weiß, aber wenn sich zwei Blitze kreuzen, kann am
Schnittpunkt ein Kugelblitz entstehen oder wenn sich das Magnetfeld an
einer Stelle stark einschnürt...

Hallo, Das ist wie bei der Blaswirkung beim E-Schweißen. Der Lichtbogen besteht aus Elektronen, die sich von der Elektrode zum Werkstück hinbewegen und aus den Ionen, die sich entgegengesetzt, also vom Werkstück zur Elektrode hinbewegen. Ein starkes Magnetfeld umgibt die Elektrode, den Lichtbogen und das Werkstück. Wird nun das Magnetfeld in seiner Symmetrie gestört, so kann er seitlich abgelenkt werden und auch die Form einer Kugel annehmen, die allerdings auch mit auf verbrennende Werkstoffpartikel zurückzuführen ist.

Was möchtest Du wissen?