Wie entsteht AdS/AdHs?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

'die Verhaltensstörung adhs wird durch eine neurobiologische Funktionsstörung im Gehirn ausgelöst. In den Gehirnabschnitten, die für die Konzentration, Wahrnehmung und Impulskontrolle zuständig sind, ist das notwendige Gleichgewicht wichtiger Botenstoffe gestört. Diese sogenannten Neurotransmitter sind maßgeblich für die Informationsverarbeitung ankommender Reize verantwortlich.'

= Symptom.

1

Es ist genetisch bestimmt, jedoch kann es sich auch durch die Umwelt entwickeln.

Krankheit ist der falsche Begriff. Eine Krankheit kann man heilen. ADS ist nicht heilbar, weil es eine andere Wahrnehmung ist. Man nimmt mehrere Dinge zugleich wahr und kann seine Aufmerksamkeit nicht regulieren. Was gut auf den Spruch zutrifft: „Man sieht den Wald, vor lauter Bäumen nicht“. Was auf die Unfähigkeit den Überblick zu behalten zutrifft.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – clinically dx. with attention deficit hyperactivity disorder

"Die pathophysiologischen Mechanismen der ADHS sind bislang noch unzureichend geklärt. Zusammenfassend stützen die Studienergebnisse die Vermutung, dass ADHS in den meisten Fällen multifaktoriell bedingt ist. Genetische Faktoren und frühe Umweltrisiken, die komplex interagieren und die strukturelle und funktionelle Hirnentwicklung beeinflussen, spielen eine wesentliche Rolle und bedingen eine hohe ätiologische Heterogenität. [...]" - Ärzteblatt

Das wissen Ärzte eigentlich nicht, es ist leichter Ritalin zu verschreiben. Das mit den Neurotransmittern ist ja ein Symptom und nicht die Ursache. Impfungen sind im Verdacht.

Das ist kein Symptom, das ist die Ursache.

Warum das so ist, weiß niemand so genau.

Meine Großmutter und ihr Bruder hatten auch ADHS und sind als Kinder nicht geimpft worden.

Fällt als Begründung also flach.

2

Was möchtest Du wissen?