Wie entstehen Berufwuensche bei Kindern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das hängt zusammen, wen wir treffen, wer was erzählt und was wir - wie du schreibst - im fernsehen sehen. Meist geht es wohl ums Image - und nicht um die tatsächliche Tätigkeit.

Sogar Erwachsene haben beim Berufseintritt meist fundamental andere Vorstellungen als ein paar Jahre später. - Und meine Kinder sind von mir noch immer enttäuscht, dass ich doch nicht Geheimagent geworden bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eselspur
10.11.2015, 16:03

Danke für den Stern!

0

So ziemlich alles ist involviert.... Kinder entdecken ihre Welt und mit zunehmendem Alter wird die Welt ja auch für sie größer, verständlicher usw.

Darum wollen kleine Mädchen Prinzessin werden und Grundschulmädchen werden lieber Tierärztin.....

Du hast das richtig erkannt, Familie, Freunde, Fernsehen usw. prägen Kinder ganz schön mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Weiß der TEUFEL, wie das zusammenhängt:  Zu meiner Einschulung '(ca.1960) wurde ich gefragt, welchen Beruf ich einmal ergreifen würde. Ich weiß absolut nicht mehr wieso, aber ich antwortete, dass ich "Busfahrer" werden wollte. Im späteren Verlauf meines Lebens war ich viele Jahre als Kraftfahrer im internationalen Güterfernverkehr tätig und trauere dieser Zeit schon jahrelang nach!Würde das SOFORT wieder tun, wenn ich dazu noch in der Lage wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das haengt wirklich hauptsaechlich von den gesellschaftlichen Umstaenden ab.

Je nachdem was geschlechterspezifisch auf die Kinder einwirkt, klar will fast jeder Junge mal Profifussballer werden, es sind halt einfach die Vorbilder. Ich kann mir gut vorstellen dass jeder Junge im Mittelalter gerne Ritter geworden waere. Jetzt sind es eben die Helden der Neuziet (Feuerwehr, Polizei, Arzt, Profisportler).

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch. Aber der Freund will Feuerwehrmann werden dann schwenkt man um. Das kann man nicht für bare Münze nehmen das schwankt zig mal. Am Ende werden die meisten nicht was sie in ihrer Kindheit werden wollten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder machen sich bereits im Kindergarten Gedanken über die Rollen der Erwachsenenwelt, soweit sie sie erfassen, imitieren sie deshalb Vorbilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?