Wie entstehen Albträume?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dein hirn verarbeitet nachts die erlebnisse des tages, ängste, sorgen und wünsche. daraus entsteht dann oft ein wirrwar an gedanken, die sich zu einer geschichte zusammensetzen. bist du sehr im stress, hast probleme usw. wird die möglichkeit eines alps erhöht, ist es sehr schlimm, solltest du ursachenforschung betreiben und den auslöser ausschalten. hast du nur ab und zu solche träume, ist das normal und kein grund zur sorge

Eine aktuelle Studie des National Psychiatric Institute in Boston, MA, kam zu dem Entschluss, dass keine bekannte Aktivität für das Phänomen der Albträume ausgemacht werden kann. Während viele Träume von unbewussten Wünschen kommen, kommen die meisten Albträume aus einer externen Quelle unabhängig von den Individuellen. Fakt ist, wenn die Probanden aufgefordert wurden, sich an Albträume zu erinnern, werden sie fast immer in dem gleichen Speicherbereich als tatsächliche körperliche Erinnerungen, nicht an dem, an dem normale Träume nachgespielt werden, gefunden. In anderen Worten, diese Aliens und Kreaturen, die du nachts in deinen “Träumen (?)” siehst, kennst du. Sie sind real.

Noch ne andere Erklärung:

Das Unterbewusstsein möchte einem durch Träume etwas mitteilen, aber wenn man seine Träume verdrängt und sich nicht mit ihnen auseinander setzt, dann greift es zu drastischeren Methoden, den Alpträumen. Du kannst sie beheben, indem du dich deinen Problemen stellst und sie nicht verdrängst. :)

Was möchtest Du wissen?