Wie entstanden Paviane, Lemure und andere Affen die mit dem Menschen nicht verwandt sind?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tatsächlich sind auch Paviane, Lemure etc. mit dem Menschen verwandt, nur ist der Verwandtschaftsgrad dabei geringer als zwischen Menschenaffen. Wir haben ja nicht nur einen stammesgeschichtlichen Vorfahren, sondern eine ganze Reihe davon. Von den meisten dieser Vorfahren stammen heute auch noch andere Tiergruppen als die unsere ab.

Als Vergleich: du stammst geichzeitig von deinem Vater, deinem Großvater, deinem Urgroßvater usw. ab. Deine Geschwister haben die gleiche Abstammung wie du. Deine Cousins und Cousinen stammen auch von deinem Großvater ab, haben aber ihren eigenen Vater. Und deine Cousins und Cousinen zweiten Grades stammen auch von deinem Urgroßvater ab, haben aber ihren eigenen Großvater und ihren eigenen Vater. Am nächsten verwandt bist du also mit deinen Geschwistern, dann mit deinen Cousins, dann mit deinen Cousins zweiten/dritten/n-ten Grades.

"Du" repräsentierst in diesem Fall unsere Art, Homo sapiens. Die Geschwister sind unsere nächsten Verwandten, die übrigen Vor- und Frühmenschen, die heute allesamt ausgestorben sind, wie z.B. die Australopithecinen. Die Cousins sind keine Menschen, aber immer noch Menschenaffen, wie z.B. Schimpansen. Cousins 2. Grades wären dann die Gibbons, Cousins 3. Grades die Meerkatzenverwandte, zu denen auch Paviane gehören. Danach kommen als Cousins 4. Grades die Neuweltaffen, zu denen u.A. die Kapuziner zählen, dann die Koboldmakis und schließlich die Feuchtnasenprimaten, zu denen auch die Lemuren zählen.

Alle diese Arten, die wir als Primaten zusammenfassen, stammen von einem gemeinsamen Vorfahren ab (den man sich als ganze Art vorstellen muss, und nicht als einzelnes Individuum), dessen Nachfahren zwei Linien bildeten. Die eine führte innerhalb der Primaten zu den Feuchtnasenprimaten, wie den Lemuren, und die andere zu den Trockennasenprimaten, wie den Menschenaffen. Die ersten Trockennasenprimaten bildeten wieder zwei Linien, eine davon sind die Koboldmakis, und die andere die eigentlichen Affen, die sich wiederum in Altwelt- und Neuweltaffen aufteilen etc.

Man kann auch in die andere Richtung gehen, um die Vorfahren und nächsten Verwandten der Primaten zu ermitteln, und danach der Säugetiere, Wirbeltiere, der Tiere insgesamt und schließlich aller Lebewesen. Denn letztendlich sind alle Lebewesen auf diesem Planeten miteinander verwandt. Technisch gesehen ist mein Kater mein Cousin millionsten Grades, und das Katzengras, das ich für ihn besorgt habe, unser beider Cousin milliardsten Grades. Und die Bakterien, die bei mir vor einem Jahr eine Lungenentzündung ausgelöst haben, waren auch meine Cousins billionsten oder billiardsten Grades.

Ich hoffe, jetzt ist dir das ganze etwas klarer.

Affen stammen von frühen Säugetieren ab, und diese Arten haben sich eben in eine andere Richtung als die Menschenaffen entwickelt.

xVeplzz 30.01.2016, 11:17

Also gab es verschiedene Arten von Uraffen?

0

Natürlich sind wir mit allen Affenarten verwandt. Wir sind auch mit Schweinen und Plattwürmern verwandt.

Es ist immer nur die Frage, wie weit wir im Stammbaum zurück gehen müssen, um den gemeinsamen Vorfahren zu finden.

Bei Mensch und Pavian ist das nur weiter in der Vergangenheit als bei Mensch und Schimpanse.

Es gibt ein Buch, das diesen Stammbaum rückwärts sehr gut darstellt und anhand von Geschichten verdeutlicht.

"Geschichten vom Ursprung des Lebens."

http://www.amazon.de/Geschichten-vom-Ursprung-Lebens-Zeitreise/dp/3550087489/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1454150324&sr=8-1&keywords=geschichten+vom+ursprung

Der Autor ist einer der angesehensten Evolutionsbiologen unserer Zeit und vermag es, auch komlexe Sachverhalte nachvollziehbar darzustellen.

Wenn Du wirklich Interesse am Thema hast, solltest Du das lesen.

Was möchtest Du wissen?