Wie entspanne ich meinen Puls bei der Meditation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Implord..,
bitte sei nicht unzufrieden, dass das mit der Ruhe nicht sofort klappt, das braucht schon a bisserl Übung und Erfahrung. Schon gar nicht beim ersten Mal.
Und bitte sei auch nicht unzufrieden über meine Empfehlung an dich: Statt noch so schicker CDs mit sogenenannter Meditationsmusik zu kaufen, würde ich mich lieber um einen Kursus (Volkshochschule macht das) für das "Autogene Training" bemühen. Da lernst du es von Grund auf gut und vor allem ergebnisorientiert! Und du lernst, mit der Schwierigkeit umzugehen, dass man selbst ungeheuer gespannt darauf ist, ent-spannt zu werden! ;- ))

Viel Erfolg wünsche ich dir, es ist wunderbar! :- )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
18.05.2016, 06:42

Danke für diesen Tipp, ich werde ihn beherzigen.

0

Hallo Implord,

zunächst möchte ich ausdrücken, dass ich mich der guten Antwort von 'Naiver' anschließe. Als Meditationsdozentin brauche ich nur noch anzufügen, dass es vollkommen normal, ja sogar eine gutes Zeichen für die achtsame Wahrnehmung Deines Körpers ist, dass Du in der ungewohnten Ruhe Deinen Puls verstärkt wahrnimmst.

Versuche bitte einfach, es zu ignorieren und Deine Aufmerksamkeit in der Meditation zu halten. Das kannst Du leicht schaffen, indem Du Dir zu Beginn der Meditation selbst suggerierst: 'Ich bin konzentriert in meiner Meditation.' Du wirst feststellen, dass Dir Dein Puls recht schnell gleichgültig wird und Du Dich gut auf Deine Meditation konzentrieren kannst.

Viel Erfolg

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Implord
18.05.2016, 06:44

Das Problem ist, dass ich meditiere weil ich an einer Angststörung leide, die auf mein Herz fixiert ist. Daher die Probleme bei der Entspannung.

0

Was möchtest Du wissen?