Wie entsorgt man eine 2x3m große Glasscheibe?

0 Antworten

Darf ich Altpapier Sonntags im Industriegebiet entsorgen?

Guten Morgen!

Habe heute meine Zeitungen die, vom austragen, übrig geblieben sind, in den Altpapier Container geschmissen. Das war so gegen 9.00 Uhr - 9.30 Uhr. Die Container stehen auf dem Parkplatz vom Kaufland Neckarsulm (Baden Württemberg). Ich habe alles fachgerecht entsorgt, keinen Lärm gemacht und es war auch nicht extrem viel wo es sich lohnen würde ein Recycling Hof aufzusuchen.

Jedoch hat ein Mann vor meinem Auto geparkt und ein Foto von meinem Auto (samt kennzeichnen ) gemacht und hat gemeint ich werde schon sehen was ich davon habe, da es ja sonntags verboten sei und es sein Platz ist , dabei mache ich das so gut wie jeden Sonntag und er war vorher nie zu sehen gewesen.

Jetzt meine Frage: kann er mir rechtlich was anhaben?

Ich vermute das er sich damit bei Kaufland melden muss und nur Kaufland was dagegen unternehmen kann, wo Ich jedoch vermute das es die nicht juckt da ich ja kein Dreck verursache oder randaliere. Betone hier nochmals das es in einem Industriegebiet ist und somit keine Menschenseele dort wohnt.

Freue mich über Antworten!

Gruss Row

...zur Frage

Hund ist gestern verstorben - Wie "entsorgen", wegbringen oder einfach in die Tonne?

Hallo, unser geliebter Dalmatiner Welpe ist gestern Nachmittag verstorben, er war kerngesund! Jetzt ist die Frage wo wir ihn begraben, wir haben alle verschiedene Ansichten, meine Frau möchte ihn zum Veterinäramt bringen weil sie dann auch gleichzeitig seinen Tod anmelden kann, unser Sohn (14) möchte ihn im Garten begraben und ich denke dem Hund ist es nun auch egal, und schlug vor ihn einfach in die Tonne zu schmeissen sozusagen. Unser Nachbar der gerade da war sagte das Veterinäramt muss NICHT informiert werden wenn ein Hund ablebt, und im Garten darf man ihn NICHT begraben. 

Was würdet ihr uns empfehlen?

...zur Frage

Müssen Erben Heizkörper entsorgen?

Eltern verstorben, kein Erbe hat das Mietverhältnis übernommen. Es hat auch seit mindestens 30 Jahren keiner der Erben mehr im gleichen Haushalt gelebt. Es gibt keinen Mietvertrag (handelte sich ursprünglich um eine Dienstwohnung, Besitz ist nach und nach durch mehrere Hände gegangen) und keine Unterlagen über den Einbau der Nachtspeicherheizung.

Haus wurde vor ca. 10 Jahren in diesem Zustand (mit Nachtspeicher) gekauft, laut damaligem Verkäufer "ohne Heizung". Nun verlangt der neue Vermieter, dass die Erben die Heizkörper entsorgen lassen. Das Haus ist fast 100 Jahre alt und müsste sowieso saniert werden, sowie neue Heizung eingebaut, bevor es neu bewohnt werden kann.

Die Erben bestreiten nicht, dass die verstorbenen Mieter die Heizung haben einbauen lassen, aber sie selbst sind doch keine Mieter (Mietverhältnis ordnungsgemäß und fristgerecht abgelehnt und gekündigt) und somit nicht verpflichtet, die zu entsorgen? Oder? Weiß jemand das WIRKLICH???? Links zum Mietrecht helfen nicht, die haben wir so ziemlich alle durch...

Müssen wir außerdem renovieren oder nicht? Wer hat sowas schon mal erlebt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?