Wie entscheide ich mich bei identischen Routenschaften beim Routing für den richtigen Weg (Rechnernetze)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt kein Protokoll, das sowohl Bandbreite, Hops und Kosten gleichzeitig berücksichtigt. OSPF berücksichtigt nur die Kosten, RIP nur die Anzahl der Hops. EIGRP (Cisco) berücksichtigt die niedrigste Bandbreite auf dem Weg zum Ziel (das Nadelöhr) sowie die Summe aller Interface-Verzögerungen.

Wenn ein Router nun feststellt, dass er zwei gleichwertige Routen hat, hat er zwei Möglichkeiten: Entweder benutzt er beide und macht ein Load Balancing. Oder er nimmt die Route, die er zuerst gelernt hat.

RIP macht nach Standard Load Balancing, OSPF nimmt nach Standard die erste gelernte Route. Bei statischen Routen wird Load Balancing gemacht.

Bei BGP gibt es keine "Metrik" in dieser Art. Hier werden Attribute ausgewertet, das ist relativ komplex. Hier gibt es allerdings am Ende eine Entscheidung über die IP-Adresse des Nachbarn, so dass es immer eine aus Sicht des BGP beste Route gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?