Wie entlüftet man seine Heizkörper richtig?

13 Antworten

Hallo,

einen Heizkörper entlüften ist ganz einfach: Mit dem Vierkantschlüssel das Ventil öffnen und warten bis das Heizwasser austritt. Vorgang mit voll aufgedrehtem Thermostat wiederholen – Achtung Heizwasser ist heiß!

Mehr Tipps zum Heizkörper entlüften gibt es hier: http://www.selbst.de/bauen-renovieren-artikel/heizung-lueftung-solar-technik/heizkoerper-entlueften-154683.html

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

richtiges entlüften geschieht wenn man die Umwelzpunpe oder Heizanlage ausschaltet ca 2 Stunden warten dann an allen mit Entlüftungsventile versehene Heizkörper entlüftet. Danach den Druck= Wasserstand in der Anlage kontrollieren wenn nötig Wasser auffüllen und nach etwa 1 Stunde an den höchsten Heizkörper die Enlüftungsventile auf Luft überprüfen kommt nur Wasser dann kann die Anlage oder die Umwälzpumpe wieder in Betrieb genommen werden. Der Druck in der Anlage sollte im Betriebszustand (Kesseltemp. ca 60°C bei ca 1,5bar liegen.

Hallo Chantal,

sollte Dein Heizkörper trotz Entlüftens wie von den anderen beschrieben (Entlüftungsschraube am Heizkörper mit Vierkantschlüssel öffnen, Luft entweichen lassen bis Wasser nachströmt, Entlüftungsventil wieder zudrehen, Vorgang ggf. wiederholen. Wichtig: Heizwasser nachfüllen (lassen)!) nicht helfen und Dein Heizkörper bleibt trotzdem kalt, kann ein sogenannter hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage erforderlich sein.

Bei stark verzweigten Leitungsnetzen (z.B. in Mehrfamilienhäusern) kommt nicht bei allen Heizkörpern ausreichend viel heißes Heizwasser an. Das kann ein Heizungsinstallateur beheben. Dafür muss er aber an ALLE Heizkörper im Haus, um an den Ventilen den Durchfluss zu regulieren. Ein Hydraulischer Heizungsabgleich ist aber ne Sache, die der Vermieter/Hauseigentümer zu veranlassen hat.

In einer kalten Wohnung sitzen brauchst Du aber in keinem Fall!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

Hy Chantal ! Da gibt es einen spezielen Heizkörperentlüftungsschlüssel. Bekommst du in jedem Baumarkt sogar mit kleinem Auffangbehälter für austretendes Wasser. Diesen Schlüssel steckst du auf die Entlüftungsschraube der paßt nur an diesem Vierkant, dann drehst du nach links auf und zwar so lange bist ein wenig Wasser austrit wenn vorher Luft kommt bläßt es ein wenig, so machst du einen nach dem andern durch, wenn du zwei Stockwercke hast mußt du im oberen Stockwerk anfangen, nur wenn das Wasser austritt nicht so viel herauslassen und sofort wieder zudrehen. Wenn du dann etwa eine halbe Stunde wartest und der Heizkörper wird noch nicht von oben bis unten warm, hat es eine andere Ursache. Dann gest du her und nimmst einen kleineren Hammer und schlägst da wo das Regelventil sitzt auf den Winkel hinter dem Ventil, nicht auf das drehventil klopfen. In diesem Ventil sitzt ein Stift und der könnte auch durch Kalk im Wasser festsitzen, also leichte Släge auf den Metallwinkel und wieder etwas warten und dann kontrolieren ob er komplett warm wird. Wenn zuviel Wasser aus Der Heizanlage läuft mußt du das wieder in den Kreislauf nachfüllen, das geht aber im Keller an der Heizanlage. Da sollte man sich dann aber besser auskennen. Weißt du was ich komm kurz vorbei und mach das für dich ! Jetzt gehst du mal das entlüften von Anfang an durch dann wirds bestimmt wieder warm! Ich drück dir die Daumen ! Gruß Ditsch

Von der Sache her klingt es dramatischer als man denkt. Das einzige was macht braucht, ist ein kleiner Becher und ein Entlüftungsschlüssel. Das Heizungsventil mit dem Schlüssel öffnen und den Behälter dadrunter halten, erst wenn sauberes Wasser aus dem Ventil kommt, das Ventil wieder schliessen und fertig. Der Heizkörper wird dann wieder gleichmäßig warm. Auf http://www.dadshouseblog.com/700-heizung-entluften-erst-wenn-die-luft-aus-dem-heizkorper-ist-kann-es-warm-werden.html ist das ganze noch einmal mit Video anschaulich beschrieben.

Was möchtest Du wissen?