?wie entkomme ich dem hungerstoffwechsel, ohne große zunahme?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erhöhe die Kalorienmenge jede zweite woche um 100 kcal pro Tag. Mach weiter mit Sport. Überprüfe Deine Körpermasse. Evtl. ist der Fettanteil noch zu hoch. Und die Muskelmasse erhöhen. Bei Frauen sind 32% schon ordentlich, bei Mann darf es über 40% sein. Hilft das nicht rede mit Deinem Arzt. Evtl. ist die Schilddrüse lahm und braucht ein wenig Antrieb. Iss viel Scharfes, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Morgens Kohlenhydrate ohne Eiweiß, abends Eiweiß + Vitamin C (Obst, Gemüse) ohne Kohlenhydrate. Dann sollte es funktionieren. Ein ganz großes Kompliment für die tolle Leistung, die Du bereits hinter Dir hast!! Weiter so!! Das ist Spitze!

Du musst an deine Gesundheit denken! Du hast deinem Körper viel zu viel zugemutet, denn im Fettgewebe werden auch Giftstoffe gelagert, die durch den Fettabbau wieder in den Organismus gelangen. Nur durch eine konsequent gesunde Ernährung kann der Körper nachhaltig entschlacken. Zu dem Hungerstoffwechsel kann ich dir sagen, dass es nicht ausreicht, wenn du nur die Kalorien berücksichtigt. Der Körper benötigt Vitamine, Mineralstoffe und Sekundäre Pflanzenstoffe in ausreichenden Mengen, um seine Arbeit erfüllen zu können. Deine Hungerattacken siehe ich darin begründet, dass du deinem Körper nicht genügend gesunde Kost bietest. Tipp: Es gibt ein Vitaminkonzentrat namens WON80 und enthält natürliche Zutaten, wie Obst, Gemüse und Kräuter. Jeden Morgen zu einem Saft gerührt versorgst du deinen Körper mit allem was er braucht. LG!

Beglückwünschen werde ich dich zu diesem Ergebnis ganz sicher nicht. Es ist ungesund und unvernünftig, so massiv an Gewicht zu verlieren innerhalb dieser kurzen Zeit. Dir dürfte ja bekannt sein, das die Unterversorgung vor allem auf deine geistigen Fähigkeiten Einfluss nimmt. Das menschliche Hirn leidet arg unter massiven Ernährungsdefiziten. Im Grunde, so leid es mir tut, sehe ich dich als bestes Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte. Ich hoffe, dass sich daran keiner ein Vorbild nimmt, denn es ist unvernünftig und ungesund. Wird das Baufett angegriffen, kann es sogar zu massiven Organschäden kommen. Du solltest also dringend deine Ernährung und die Energiezufuhr auf ein vernünftiges Maß bringen.

am besten machst du das mit einer Rohkost"diät" man kann seine kalorien hoch setzen (also mehr essen) aber es ist das richtige du nimmst nicht wieder zu! Hab es versucht klappt wunderbar

40 Kilo alle Achtung, mache einfach weiter Sport bewege dich viel und esse nur solange du Hunger hast, das heisst sobald du satt bist, aufhören.

langsam heißt nicht mehr als 100kcal die Woche

du musst dich und dein Körper beobachten, wenn du zunimmst länger bei der erhöhten kcalzahl bleiben(2Wochen) und dann wieder um 100kcal erhöhen bis du irgendwann wieder bei einer normalen kcalbilanz bist, das kann jetzt dauern bis du wider einen normalen Stoffwechsel hast...

wie kann man nur so unvernünftig sein...

Punica29 18.10.2009, 16:09

danke,schade das das nicht schneller geht.aber mir bleibt wohl nix anderes übrig.zunehmen will ich nicht mehr.

0
Nudelsternchen 18.10.2009, 16:11
@Punica29

Ja, denk aber dran das du eine ganze menge geschafft hast , auch wenn ich deine Methode nicht für empfehlenswert halte.

Viel Glück :o)

0

Wie alt bist Du, wie groß und was ist Dein Gewicht?

Punica29 18.10.2009, 16:05

bin 29.1,63 groß und 60 kilo

0
Baiana 18.10.2009, 16:07
@Punica29

Dh, dass das jetzt wirklich gut ist.

Du hast hoffentlich unter Aufsicht eines Arztes abgespeckt - ich würde an Deiner Stelle mit ihm in Kontakt treten und das weitere Vorgehen mit ihm besprechen.

0
Nudelsternchen 18.10.2009, 16:09
@Baiana

ich hoffe ehrlich gesagt nicht, das irgendein Arzt so eine krasse Diät empfohlen hat...

0

Was möchtest Du wissen?