Wie entkomme ich aus diesem Käfig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Thorsten, mir geht es ganz genau so wie Dir. Auch ich gehe in keinen "Job", der für mich keinen Sinn macht. Ganz abgesehen davon bekomme ich auch gar keinen mehr. Für mich macht das alles keinen Spaß mehr. Und diesem Käfig zu entkommen wird nicht möglich sein, denn die Schraube zieht sich immer enger um uns zu. Jeder hat ein Handy, es gibt neue Ausweise mit Chips. Nachbarn zeigen Nachbarn an. Wir sind schon heute über alle Maßen gläsern. Und es ist für die Menschen besonders schwer die älter sind und die schönen Zeiten erleben durften, so wie ich. Und weil die Politik so wunderbar über uns in der Welt berichtet, sind wir im Ausland schon lange nicht mehr willkommen. Entwicklungshilfe gut und schön. Aber nur, wenn Du es selbst machen könntest. Über Organisationen bist Du wieder registriert und gängelbar. Wir haben keinen Freiraum mehr. Mach das Beste draus. Liebe Grüße

Ich finde,dass das mit der Entwicklungshilfe eine tolle Idee ist und hab mich mal informiert,nur leider kostet es locker mal 3500€ für einen Monat Bolivien...:/ Wie geschrieben besitze ich allerdings schon lange Zeit nicht mal einen Cent! Es hat also nix mit Faulheit zu tun,wenn ich das zur Zeit nicht verwirklichen kann...

Du siehst, Thorsten, worum es hierbei geht. Es ist ein Geschäft. 3.500 im Monat? LOL. Dabei geht es nicht um echte Hilfe für die Menschen. Nur um´s Geschäft. Versuche mal, wirklich von Herzen zu helfen und schaue wie schnell man Dir auf die Finger hauen wird. Schau Dir mal das traurige Kapitel Altenpflege an. Ein Mensch, der alte Menschen privat ausgiebig und mit Herz betreut wird der Schwarzarbeit bezichtigt und angezeigt. Das Geschäft läßt man sich nicht verderben. Oft sind es aufgewiegelte Nachbarn, die Anzeige erstatten. Ich wäre auch so gerne wie Du frei, das kannst Du mir glauben. ;-(

0

Tja Thorsten, die Phase hatten schon viele Leute, bis sie feststellten, dass das pures Wunschdenken ist.

In Deinem Fall rate ich Dir, Dich freiwillig für ein soziales Jahr als Entwicklungshelfer zu verpflichten. Da kommst Du in der Welt rum und kannst brauchbares für die Menschen und die Natur tun.

Solltest du das nicht wollen, dann bist Du schlicht faul !!

Lumpazi, Dein letzter Satz ist vollkommen daneben! Dann hast Du den Text von Thorsten nicht wirklich verstanden.

0

Was möchtest Du wissen?