Wie entkomme ich aus diesem "Gefängnis"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hört sich so an, als ob Du ein Gemeinschaftsgefühl vermisst, das typisch für Japaner ist. Versuch doch mal Gleichgesinnte bei japanischen Sportarten oder Künsten zu finden. Informier Dich, ob es in Deiner Nähe einen Verein für Deutsch-Japanische Freundschaft gibt. Wenn Du erstmal Japaner in Deinem Land kennengelernt hast, ist es auch viel einfacher, Japaner in Japan zu verstehen. So schlecht können Deine Eltern nicht verdienen, wenn sie es überhaupt geschafft haben, ein Haus zu kaufen. Aber mehrere Kinder kosten natürlich viel Geld und Nerven. Versuch sie zu unterstützen, indem Du zuhause anpackst, dir einen Schüler- oder Ferienjob suchst oder in der Nachbarschaft Rasen mähst oder so. Japan ist teuer, fang jetzt an zu sparen. Zeig, dass Du etwas selbst in die Hand nimmst, um Dein Ziel zu erreichen. Zuerst musst Du einen Weg finden, mit Dir selbst glücklich zu sein. Erst dann kannst Du auch anderswo glücklich werden. Schreib Dir all Deine Wünsche und Ziele auf, und versuche in kleinen Schritten etwas zu finden, Dich Deinem Ziel zu nähern. Übrigens, was die Brüder angeht, manchmal kommt man erst viel später zusammen und will sie dann nicht mehr vermissen. Trotz ihrer Sticheleien aus Jugendzeiten. Das ist ganz normal. Viel Erfolg und lass Dich nicht unter kriegen!

maki1 26.05.2014, 07:43

Noch etwas: wenn Du erkannt hast, dass Smartphone und Parties feiern nicht das wahre Leben ist, liegst Du richtig und hast Deinen Altersgenossen einiges voraus! Trotzdem musst Du versuchen das Leben zu genießen. Such Dir die Hobbies dazu, die Dir Spaß machen!

1
maki1 26.05.2014, 07:43

Noch etwas: wenn Du erkannt hast, dass Smartphone und Parties feiern nicht das wahre Leben ist, liegst Du richtig und hast Deinen Altersgenossen einiges voraus! Trotzdem musst Du versuchen das Leben zu genießen. Such Dir die Hobbies dazu, die Dir Spaß machen!

0

Zuhause ist da wo das Herz wohnt... Wenn du dich hier nicht wohl fühlst, dann denk ich liegt das weniger an Deutschland an sich, sondern eher daran das du dich einsam fühlst. Einsamkeit heißt nicht, das du viel alleine bist, sonden das du niemanden hast, der dein leben mit dir teilt. Vllt nimmst du das aktuell nicht so bewusst wahr, aber dein Text erweckt stark diesen Eindruck. Niemand verlangt von dir das du jedes Wochenende feiern gehst, das entscheidet du doch selbst. Wenn dich das japanische Lebensgefühl reizt, dann Versuch doch, dir ein wenig Japan hier her zu holen, mittels Einrichtung deines Zimmers zum Beispiel.

Lebe deinen Traum! Das ist das einzige was ich dazu sagen kann. Denn wenn du dich einmal nicht traust, wirst du dich nie trauen. Man kann immer noch umkehren. Vielleicht merkst du auch erst im Ausland wie viel dir tatsächlich doch an deiner Familie und an Deutschland liegt :)

Ich verstehe das du dich zu Zeit verloren fuehlst aber wenn man Probleme hat, welcher Natur auch immer, loesen die sich durch einen Ortswechsel nicht in Luft auf.

Ein Ortswechsel bringt oft, wenn ueberhaupt, nur fuer kurze Zeit eine Besserung. Meist kommen die Probleme sogar staerker zurueck oder vermehren sich sogar. Wenn du in DE kommunikations-/kontakt Probleme hast wirst du die auch in Japan haben und das sogar noch verstaerckt.Das typisch jap. Familienleben ist auch nicht zuckersuesse happy Family. Ganz im Gegenteil.Der Alltag ist schon hart. Die ganze Familie sieht sich vielleicht 1-max2 Stunden am Adend. Wenn ueberhaupt. Auch in Japan ist der Smartphonewahn unfassbar. Von jung bis alt wird hier nur aufs Handy geglotzt.

Ich rate dir einfach dir etwas zu suchen was dir spass macht. Verein, Theatergruppe, Ehrenamtliches Arbeiten, Zeichnen,Kunst, etc. Finde was was dir Spass macht und es wird dir die Teenagezeit angenehmer machen.

Warte bis du erwachsen bist und arbeitest. Es ist auch dann nicht zu spät.

Ach ja, in Japan hängen sie alle noch mehr an den Smartphones als in Dtl..

Was möchtest Du wissen?