Wie entgiftet man seinen Körper von Nikotin?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi, ich bin seit zwei jahren rauchfrei.nach vielen,vielen anläufen ging ich entschlossen heulend,zähneknirschend-und klappernd durch die anfangs schlimmste zeit.ich hatte mich auf dem hometrainer ausgetobt(also,bewegung hilft enorm!).ja,und ich hatte mich wenig hingesetzt,war immer in aktion...wenn ich mich heute hinsetze,träume ich vor mich hin,gott sei dank kann ich jetzt ohne zigarette pausen machen.außerdem hatte ich viel,viel tee getrunken(fencheltee,melissentee).ich wünsche dir ein gutes durchhalten-es ist einfach herrlich,nicht mehr von zigaretten abhängig zu sein!!!

Sauna hilft - und Vitamine, die den Zell-Ausstoß von Schadstoffen unterstützen. Frag mal in der Apotheke nach Niacin-haltigen Präparaten (Vitamin B3) - die vor der Sauna einnehmen und wundern, was an Dreck ausgeschwitzt wird. Viel Erfolg!

Also das Nikotin wird abgebaut, aber der Teer in deiner Lunge baut sich langsam über die nächsten Jahre ab. Falls du deinen Körper mal ganz entschlacken möchtest um allgemein Giftstoffe auszuscheiden wäre eine Fastenkur sicher empfehlenswert. Eine Woche- Nahrung langsam ausschleichen, mit Fastenvorgabe, dann nur trinken, auch einmal den Darm mit einem Einlauf reinigen, und am Ende der Woche wieder Nahrung langsam aufbauen, wieder mit Fastenvorlage (Speiseplan) Das ist wichtig damit der Körper nicht überfordert ist wenn du nach einer Woche wieder zu essen beginst. Das sollte jeder Mensch regelmässig machen, vorallem in Zeiten wie diesen wo wir echt viel Zeug Essen wo von Antibiotika bis zu Hormonen alles drin ist...aber auch andere Giftstoff im Körper eingelagert sind. Homöopathisch kann man den Reiningungsprozess auch unterstützen. Ist auf jeden Fall eine gesunde Art den Körper zu entgiften !

Was möchtest Du wissen?