wie entgeht man der Angst vor der Angst (wenn es meistens unnötig ist)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Doch granufink. Lies dir mal deine 475 Fragen der letzten Jahre doch mal durch. Es ist ernst bei dir. Du arbeitest mit Verdrängung wie man gut nachlesen kann. Du versuchst es mit Alkohol. Deine Arbeit bist du vor sehr vielen Jahren los geworden. Dein Führerschein ist dir abgenommen worden. Du hast weder Freunde noch Freundin. Dir macht jede Kleinigkeit Angst. Und wenn keine Angst aufkommt, grübelst du. Du hast eine Soziophobie, sehnst dich aber nach Menschen und Anerkennung. Deine Liste ist wirklich lang. Ich habe dir bereits geschrieben gehabt, dass du immer versuchst durch deine Frage schon abzumildern. "so krass ist es doch nicht, oder?". Du willst nur das hören was du zulässt. Deine Frage soll die Menschen dahin bringen, dass sie dir positiver antworten, damit du dann beruhigt deinem üblichen Trott aus Playstation, Alkohol und Fernseh gucken widmen kannst. Warum fragst du hier, wenn es nicht so schlimm ist? Du weißt doch selbst, dass es schlimm ist.

Aber meinst du das hilft dir wenn dich jemand aus der Ferne beruhigt? Deine Problemliste ist lang. Das schaffst du nur mit professioneller Hilfe. Wenn du dir einen Arm brichst, musst du schließlich auch zum Arzt. Mit ewigen Fragen und ein wenig auf die Schulter klopfen von wildfremden Menschen wirst du dauerhaft nur so weiter leben wie bisher. Und das scheint bei dir die Hölle auf Erden zu sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müsstest Du wissen was Angst im psychologischen Sinne ist und wie sie entsteht. 

Es wäre hilfreich folgenden Bericht zu lesen:

http://www.zeit.de/2007/23/Krishnamurti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe der Angst auf den Grund . Denn wenn Du sie verdrängst , wirst Du sie nicht bewältigen ! Bei näherem Überlegen  , stellen sich Situationen vielleicht , als völlig normal und harmlos heraus .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hilft es für den Moment immer, wenn ich ganz tief durchatme, mir dann das Problem genau anschaue und überlege, ob es wirklich so schlimm ist, dass man da jetzt Panik schieben muss. Also einfach mit den Ängsten und Sorgen ganz ruhig auseinander setzen, das hilft in dem Zeitpunkt am meisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Granufink,

ich habe eine ganz ähnliche Frage gerade beantwortet. Hier ist der Link, wo Du meine Antwort findest:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-hab-angst-mein-leben-zu-leben-?foundIn=list-answers-by-user#answer-216344814

Vielleicht hilft Dir das ja auch weiter (und ich muss nicht alles doppelt schreiben ;-D), falls nicht, lasse es mich bitte in einem Kommentar wissen, damit ich individuell auf Dich eingehen kann.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du ihr entgehen oder sie gar vertreiben willst, dann wird sie böse. sie ist nämlich deine Freundin und mag das überhaupt nicht. sie ist deine beste Freundin, weil sie dich vor allem übel bewahren will, und du willst sie auch noch loswerden. das macht sie böse und zeigt entsprechende Wirkung. Und das wiederum erzeugt bzw. verstärkt in dir die angst vor dieser angst. stelle dir vor, du hättest eine gute Freundin/Partnerin und du würdest immer mehr vor ihr angst kriegen - wenn du sie schon kommen siehst, bekämst du panische angst. das wäre doch Wahnsinn oder? Kurz und gut: Umarme diese angst, wenn sie da ist, wie eine gute Freundin anstatt von ihr fortzulaufen oder sie zu verdrängen. Sie ist, wie gesagt, deine beste Freundin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoktorSpecht
03.08.2016, 21:43

Das ist Quatsch. Natürlich ist eine gesunde Portion Angst ganz gut, damit man nicht todesmutig mit dem Auto irgendwelche Kunststücke macht und dabei verunglückt. Aber Angst im Leben bei jeder Kleinigkeit kann nicht gesund sein. Behalte deine Ratschläge bitte für dich und irritiere granufink nicht. Er braucht Hilfe und kein Salz in die Augen gestreut. Er verspürt bereits einen großen Leidensdruck. Helfen kann man ihm hier zwar nicht, aber ein dummer Ratschlag kann auch viel kaputt machen.

0

Mhm.. Angst ist nicht real, Gefahr schon. Und du hast wahrscheinlich schon erkannt das es keine richtige Gefahr gibt. Wenn man vor etwas Angst hat lebt man in der Zukunft und nicht in dem wirklichen Moment. Versuche dir das immer klar zu machen und immer wenn du merkst das die Angst in dir aufsteigt versuche auf deinen Atem zu achten für ein paar Minuten oder Momente :) 

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stell dich der angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?