Wie entfernt man am besten und fachmännischsten Rauhfasertapete von den Wänden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe es immer so gemacht, Tapete einweichen mit lauwarmen wasser mit Spüle drin, auftragen mit soeiner Tapetenkleister Bürste, funktioniert wunderbar! Siehe auch http://www.die-heimwerkerseite.de/Tapezieren/Tapeten_entfernen/tapeten_entfernen.html

oder mit einer Fellwalze.

0

Zum Befeuchten der Tapete kann man verschiedenes nehmen. Es kommt da auch etwas auf die Saugfähigkeit der Tapete an.

Meist genügt es aber die Tapete mit einem nassen Schwamm oder so zu befeuchten. Oder man nimmt so ein Blumensprühdingens. Das kann aber, vor allem bei großen Flächen, sehr auf die Handgelenke gehen. ;-)

Hat man dann die Tapete feucht gemacht und hat Glück, dann kann man oft sehr große Bahnen einfach mit der Hand abziehen. Wenn das nicht geht braucht man einen Spachtel - möglichst breit.

Die Tapete sollte gut 'durchgefeuchtet' sein damit der Kleister darunter aufweichen kann.

Vielleicht könnt ihr euch auch eine Gartenunkrautspritze (so ein 5 l Gefäß) leihen? Damit bekommt ihr die warme Spülmittellösung besser auf die Wand, ohne daß es gleich runterläuft. Zum Einweichen braucht ihr viel Geduld und Zeit.

Anritzen geht. Es gibt auch Nadelwalzen ("Igel"), es ist aber anstrengend, den dafür nötigen Druck auf die Wand zu bringen. Manche Fachgeschäfte verleihen solche Dinger.

Am besten man nimmt warmes Wasse mit etwas Spülmittel, einen großen Farbpinsel und befeuchtet damit die Tapete. Nach kurzer Einwirkzeit läßt sich diese mit einer Spachtel leicht entfernen. Wenn jedoch mehrere Farbschichten drau sind dauert die Einweichzeit länger und man benötigt ein häufigeres Einweichen. Problematisch wir es wenn eine Wasserfeste Farbe drauf ist, dann sollte man mit einem scharfen Gegenstand (Spachtel, Messer...) viele Kratzer machen, damit das Sühlwasser besser eindringen kann. Auf diese Weise entfernen wie unstere Tabeten seit Jahrzehnten. Ich hoffe ich konnte helfen.

MfG Sonny58

man muß die tapete kreuz und quer anritzen (mit einem spachtel) dann mit warmen spülmittel wasser nass machen...sollte je nach untergrund sehr gut gehen...im baumarkt gibt es auch extra mittel dafür aber mit spülmittel geht das auch sehr gut...

Danke.

0

Fachmänner und -frauen benutzen dazu Spezialgerät. Dazu gehört nicht nur die Nadelwalze sondern meist auch ein Dampferzeuger, der heißen Wasserdampf direkt auf die Wand bläst.

Was möchtest Du wissen?