Wie entferne ich am effektivsten Girsch aus meinem Garten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dasselbe Problem haben wir auch. Jede Woche aufs neue Raussreisen

Die beste Methode gegen Giersch ist gleichzeitig die mühsamste: Umstechen und aus jedem Spatenstich sorgfältig Wurzelwerk und Pflanzen auslesen.Positiver Aspekt dabei: das Grünzeug ist eine gesunde schmackhafte Gemüsesorte, die man wie Spinat verwenden kann. http://de.wikipedia.org/wiki/Giersch

Da gibt es keine sicheren Mittel:
Es soll helfe:
- immer wieder ausreißen, bis sich die Pflanze Tod-Wächst.
- Fläche immer wieder mit dem Rasenmäher mähen,
- Wurzeln ausgraben (Vergebene Liebesmühe)
- mit dunkler Folie mindst. 2-3 Jahre abdecken (haben wir beim Beerenobst gemacht, in die Folie haben wir Löcher gestoßen, damit das Wasser ablaufen konnte und die Fläche immer wieder mit Grasschnitt bzw. mit Mulch abgedeckt. damit man die Folie nicht sah. - Der Giersch ist weg!)
- Aus dem Giersch schmackhafte Salate machen und aufessen.
Viel Glück!

Giersch kann nur beseitigt werden, wenn man es vollständig ausgräbt und die Wurzeln entfernt. Bitte nicht auf den Kompost geben - Giersch würde sonst wieder austreiben. Gift hilft nicht wirklich gut - es werden vielmehr auch andere Pflanzen zerstört.

Ich hab auch Giersch in meinem Garten, bin aber zu faul ihn immer wieder rauszureißen. Heute nutze ich ihn als Gemüse und hab den Giersch mit Wellblech das ca 0,5 m im Boden steckt Einhalt geboten. Er ist sehr würzig und schmeckt richtig zubreitet äußerts vorzüglich. Rezepte findest Du dazu z.B. hier: http://unkrautgourmet.blogspot.de/2014/05/giersch-quiche.html. Die Gierschonade (Apfelsaftschorle mit Giersch aromatisiert) schmeckt auch sehr köstlich, fast wie Almdudler. Das Rezept dazu findest du auf der Seite auch. :-)

Ich habe den Giersch erfolgreich nach einem Jahr aus dem Garten verbannt. Hier funktioniert nur mühsames Ausgraben und Entsorgen aller Wurzelteilen. Ja keine Motorfräse einsetzen, da sonst aus einer Wurzel mehrere Fragmente im Boden sind, die dann alle anwachsen. Mit dem Spaten spatentief umgraben, aus der aufgelockerten Erde alle Wurzelteile aufsammeln und per Eimer zum Restmüll geben, das hilft.

Ich hab den in einem Beet besiegt, in dem ich immer wieder die hervorkommenden Blätter ausgegraben habe und immer alle sichtbaren Wurzeln herausgezogen habe. Irgendwann hatte ich alles erwischt - du mußt das Problem sprichwörtlich an der Wurzel ausrotten.

Es gibt nichts hartknäckigeres als Giersch.

Wenn die Blätter verwelken stirbt die betreffende Pflanze ab. Aber - jedes kleine Stück Wurzel treibt wieder neu aus. Stell Dich auf einen langen Kampf ein.

Übrigens - man kann Giersch essen.

Danke für die schnelle Antwort. Das wird ein übler Kampf. zum Glück hab ich kein Foto gemacht. Aber wenn man Girsch essen kann, dann könnte ich schon ein Paar Wochen von leben. ^^

1

Was möchtest Du wissen?