Wie entferne ich am besten eine lackschutzfolie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Folie entfernst du mit einem Heißluftfön, oder einem Handelsüblichen Fön, wobei hier darauf zu achten ist, dass du länger den Fön an einer Stelle halten musst, ich persönlich finde das Wärme-Dosieren mit einem Heißluftfön einfacher.

Du darfst an der Folie nicht feste ziehen, durch die wärme sollte sich der Kleber von selbst sehr einfach lösen lassen.

Sollten noch Rückstände von Klebstoffen auf dem Lack vorhanden sein, versuche, sie mit Alkohol zu lösen, dieser greift den Lack nicht an. Benzin dürfte auch funktionieren, alles andere, gerade sehr polare Lösungsmittel sind aber gefährlich.

Ich wette,du hattest das Teufelszeug selbst noch nicht auf dem Blech.

0
@011100

Ja, also, wie ich bereits unter deiner Antwort sagte, bisher keine "Lackschutzfolie", aber ich hab schon ein paar andere Folien entfernt (Jetzt fällt mir wieder ein, auch mal eine Tönungsfolie für Scheiben von Innen, die war auch störrisch, ging aber letztlich genau so ab).

Das ist halt so das standard-Vorgehen

0

Hallo hansgeorghans,

also eine Idee zu den schon genannten Vorschlägen hätte ich noch. Versuch es mal mit Silikonentferner oder Lackreiniger. Ich hatte auf meinem Seat Reklame, die mir hinterher nicht mehr gefiel. Ich hatte den so gekauft, gefiel mir auch erst. Ich habe dann erst mit dem Fön versucht und dann die Reste wie oben beschrieben. Ab und zu muss ich aber wieder mit Silikonentferner drangehen, weil die Umrisse von einigen Buchstaben wieder ganz minimal zu sehen ist. Die Rennbeklebung, die ich dann draufgemacht habe, deckte leider nicht genau die Reklame ab. Ach so mein Lack ist gelb, durch den Lackreiniger hatte ich aber keine Probleme.

Einen Versuch ist es ja wert. Ansonsten bleibt wohl nur der Weg zu einem Spezialisten.

Viel Erfolg!

LG Lilli

Danke für den Tipp mit dem Silikonentferner! damit habe ich die wenigen klebereste, die trotz erhitzen mit föhn geblieben sind, wegbekommen :)

0
@hansgeorghans

gerne geschehen :-)

Das freut micht, dass es geklappt hat :-)

Leider komme ich im Moment zu gar nichts, was ich eigentlich machen will, da es ständig regnet und nicht wirklich Spaß macht :-(

0

Hatte ich auch drauf.Egal was man dir vorschlägt,es funktioniert nicht.Die Folie geht ab,aber der Kleber macht seinem Namen alle Ehre,der haftet wie der Teufel.Ich hab den Wagen dahin geblacht,die das mit der Maschine gemacht haben.Ich wollte garnicht zusehen.

Also, ich hatte zwar noch keine von diesen Lackschutzfolien, aber wir hatten in meinem alten Betrieb mal einen Leasing-Transporter, der mit Werbung beklebt war, die wir so, wie ich vorgeschlagen hatte "abgefönt" haben. Das hat etwas gedauert, ging aber ohne Lackschäden und relativ problemlos. Kann wohl sein, dass andere Produkte von aggressiverem Klebstoff "gehalten" werden.

0
@Philmor

Die Werbefolien haften nicht so agressiv wie der Steinschlagschutz

0

Was möchtest Du wissen?