Wie enterbt sich jemand gesetzlich selbst?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man hat die Möglichkeit eine Erbschaft ohne angabe von Gründen innerhalb von 6 Wochen ab Kenntnis auszuschlagen, dann wird man nicht Erbe.

Du kannst es mit dem der vererbt notariell festlegen lassen,  dass du enterbt bist

Er schlägt sein Erbe vorher in notarieller Form oder bei der Testamensteröffnung  formal richtig aus!


Du kannst das Erbe ausschlagen.

Also ich weiß, dass man angeschrieben wird im Falle eines Todes und dann kann man das Erbe entweder annehmen oder Ablehnen. So viel weiß ich. Aber wie das vonstatten geht, kann ich leider nicht sagen.

da ich mich nicht selber beerben kann, kann ich mich auch selber nicht enterben.

Den Vererbenden samt Besitz "wegboxen" (über Körperverletzungen/Misshandlungen)? 

0

Ja, man kann das Erbe ablehnen. Dies empfiehlt sich z.B. wenn man Schulden erben könnte.

Wenn man demjenigen nach dem Leben trachtet (Mordversuch), von dem man etwas erben könnte - dann verliert man das Anrecht auf ein Erbe.

Den Erbanspruch kann man auch so verlieren, ohne daß man jemandem nach dem Leben trachtet, hab ich selber erlebt. Die Gründe hierfür sind mir leider bis heute nicht bekannt.

0

Was möchtest Du wissen?