Wie entdecke ich mein "wahres ICH"?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo xxTOxx, 

bei mir ist das so, dass ich mich nur richtig wohl fühlen kann, wenn ich ich selbst bin - und mir nicht ständig Gedanken machen muss, was wer über mich denkt. Du solltest also schon schauen, in wessen Gegenwart du dich am wohlsten fühlst, wo du am spontansten sein kannst und vielleicht eben nicht das Gefühl hast, dich permanent verstellen zu müssen. Ansonsten hilft wohl leider nichts anderes, als in dich hineinzuhören und zu überlegen, was dir wichtig ist, wie du andere behandeln möchtest und wie du andere behandeln willst. 

LG, Coffee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist recht normal, dass man sich unter Menschen anders verhält, als wenn man alleine ist.
Beschäftige dich mit dir, wenn du alleine bist. Male oder schreibe deine Emotionen und Gedanken nieder. Wie würdest du dich beschreiben, wenn du alleine bist? Und wie, wenn du unter Menschen bist? Schreib das in eine Tabelle klar getrennt auf und vergleiche. Fühlst du dich in beiden Rollen wohl? Dann ist alles gut. Es ist in Ordnung, unter Menschen anders zu sein. Man sollte es sich nur mal bewusst machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast doch sicher einen besten freund/freundin, oder einen menschen den du einfach sehr gut kennst und der dich sehr gut kennt. sobald man mit so einem menschen alleine ist, ist man auch man selbst. man verstellt sich ja meist nur um sich anderes darzustellen, aber wenn einen jmd wirklich kennt, dann braucht man das nicht, da derjenige sich sonst wundern würde warum man sich verstellen würde.
solltest du keinen so einen menschen in deinem leben haben, dann solltest du menschen finden mit denen du gemeinsamkeit teilts und so evtl. eine tiefere freundschaft zu jemandem aufbauen. dabei wirst du auch dich selbst finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxTOxx
15.07.2016, 10:23

Eine beste Freundin hab ich leider nicht mehr, weil ich herausgefunden habe , dass ich mich in ihrer Gegenwart nicht mehr wohl fühle und mich auch verstelle. Deshalb habe ich die Freundschaft dann beendet , weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.  

0

indem du alle deine Seiten auslebst. Wenn du also eine aggressive Seite an dir hast, solltest du die genauso ausleben (ohne gleich Leute zu vermöbeln) wie deine sanfte Seite.

auch macht es Sinn sich einfach mal seine Ziele im Leben aufzuschreiben und sie zu verfolgen. Schreibe dir z.B. 7 kurzfristige, 7 mittelfristige und 7 langfristige Ziele auf.

Schließlich solltest du so wenig Zeit wie möglich mit Fernsehen oder PC-Spielen verbringen und viel viel unter Menschen gehen und sehr viel unternehmen. In Sportgruppen lernt man z.B. oft viel über sich selbst und seinen Willen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du befreit atmen kannst bist du wieder selber du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hadise007
15.07.2016, 09:45

Bronchitis?

0

Wenn Du eine eigene Meinung hast,die vertrittst und anderen nicht nach dem Mund redest,dann bist Du,wie Du bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi xxTOxx ,

ich glaube Achtsamkeit (<-google/Duckduckgo) ist ein Werkzeug um dem waren Selbst näher zu kommen und entscheidungen eher aus dem Bauch raus, als aus dem Kopf zu treffen. Da ich glaube das Bauchentscheidungen eher dem Unterbewusstsein entspringen und dies näher an dem selbst ist, als unser Alltagsbewusstsein.

Glaubensätze zu hinterfragen ist auch wichtig, z.B. Ich bin schüchtern. Bin ich das wirklich oder hat das die Tante Ulla immer Sonnatgs beim Kaffee gesagt, als ich klein war?

Stellt sich auch die Frage, wenn du die ganzen Sichten abträgst, die Gesellschaftlichen Normen, Erziehung usw... ist das was dann über bleibt noch Gesellschaftsfähig?

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch das Problem :/Aber mit der Zeit kommt das von alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?