Wie enstehen Serienkiller? Wie können wir uns ändern? Mord durch Egoismus? Philosophie des Mordens?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich hast du für dich selbst schon eine gute Antwort gefunden... Du hast nur eines nicht bedacht ( oder nicht gewusst ), nämlich, dass die drei "Ursachen allen Leids" = "Gier, Hass und ( die Ur-Ursache ) Verblendung" ziemlich ungenaue Übersetzungen dessen sind, was der Buddha meinte.

Du fragst, ob wir nur aus Gier oder Hass morden. Und fragst dann nach den drei Jugendlichen, die aus "Spaß am Töten" mordeten...

Ja, genau, denn "Spaß, ohne Rücksicht auf Andere" ist doch nichts anderes als "Gier"!

Ich liste dir mal die alternativen, oder ausführlicheren Übersetzungen der drei Leidens-Ursachen auf:

  1. Gier = Haben wollen, nicht loslassen wollen, Sucht, Abhängigkeit, Angst vor Verlust, Eifersucht, Neid, Rechthaberei...
  2. Hass = Nicht-haben wollen, Ablehnung, Widerwille, Ärger, Zorn, Angst ( vor Bedrohungen oder allem Fremden ), Ekel, Vorurteile...
  3. Verblendung = Ignoranz ( der Tatsache gegenüber, dass wir "keine Insel" sind, sondern von Anderen und vielen Bedingungen abhängig sind... - dazu gehört auch "Karma" ), Nicht-wahrhaben wollen, leugnen...

Und, wenn du dir diese Gewohnheiten ( die wir alle, mehr oder weniger ausgeprägt, in uns tragen und ausleben ) anschaust, wird dir bewusst, dass eins das andere bedingt, dass diese Ursachen nicht getrennt voneinander existieren können.

Hierzulande sagt man manchmal "Da beißt sich die Katze in den Schwanz", um auszudrücken, dass etwas "immer im Kreis rum geht und kein Ende findet...

Im tibetischen "Rad des Lebens" sind die drei "Grundübel" durch drei Tiere symbolisiert: Den Hahn ( Gier ), die Schlange ( Hass ) und das Schwein '( Verblendung ). Und die drei beißen einander gegenseitig, so dass sie einen Kreis bilden:

= EINES BEDINGT DAS ANDERE !

Ohne Verblendung gäbe es weder Gier noch Hass. Denn, wenn wir wüssten, wie eingebunden wir in ein "größeres Ganzes" sind, und wie abhängig nicht nur von unserem Umfeld, sondern auch von unserem eigenen Tun und dessen Folgen... Tja, dann wären wir mehr als blöde, würden wir uns noch egoistisch verhalten ;-)

Du sagst/fragst: "Der Grundgedanke, dass ein anderes Leben weniger wert ist, ist die Wurzel allen Übels!"

Ja, und Nein. Denn der GRUND-Gedanke ist ein anderer. Der Gedanke ( oder das Gefühl, oder die Gewissheit ), dass "ein anderes Leben weniger wert ist", entspringt ja ein grundlegenden Unwissenheit ( Verblendung ) gegenüber dem Leben an sich.

Ich glaube, nur Menschen sind auf solche Gedanken gekommen. Tiere müssen nur überleben - jedes auf seine Weise. Und das hat über viele, viele Jahrmillionen gut funktioniert...

Auf deine Frage "wie solche Menschen ( also Mörder ) entstehen, gibt es nicht nur eine Antwort. Vieles kann dafür die "Ursache" sein. Doch, GENAU genommen, müssen immer viele verschiedene Ursachen zusammen treffen. Sonst könnte man ja vorhersagen, dass ein Kind, das z.B. vernachlässigt oder misshandelt wurde, später automatisch kriminell wird. Oder, dass jemand, der aufgrund angeborener hirnphysiologischer Veränderungen ( wie man es bei "Psychopathen" entdeckt hat ) immer auch zu einem "kaltblütigen Mörder" wird...

Tja, dem ist aber NICHT SO !

Und da kommen wir zum ( SCHWIERIGEN ) Thema "Karma": Niemand, außer ein Buddha, kann erkennen oder auch nur abschätzen, was nun bei diesem oder jenem Menschen "Karma ist", und was nicht. Das funktioniert nicht ein mal bei uns selbst. Und noch viel weniger bis gar nicht bei anderen Menschen !

Du hast selbst schon geschrieben, dass du weißt, dass Karma SO nicht wirklich funktioniert = Gut !

Mit Karma ist zuerst ein mal nichts anderes gemeint, als das was wir HIER und JETZT tun, sagen, fühlen ( erinnere dich: Alles hängt mit allem zusammen ). Das, was wir HIER und JETZT tun, sagen, fühlen, schafft gewissermaßen Gewohnheiten, die sich vertiefen und letztlich als "Realität" oder "Folge" manifestieren...

Kennst du den Spruch: "Achte auch deine Gedanken, denn sie werden zu deinen Worten ! Achte auch deine Worte, denn sie werden zu deinen Taten ! Achte auf deine Taten, denn sie werden zu deinem Schicksal !" ?

DAS ist mit Karma zuallererst gemeint ( und für uns "Noch-nicht-Erleuchtete" auch solange gemeint, wie wir den Weg noch gehen )!

Karma hat so viel - oder so wenig - mit "Strafe" zu tun, wie ganz andere ( für uns eher einsehbare und verständliche ) Folgen. Wie z.B.: "Fasse ich in eine Flamme, verbrenne ich mich". Oder: "Versaufe ich mein Gehalt am Anfang des Monats, muss ich später hungern, oder kann die Miete nicht zahlen"...

Komplexer wird es eben bei Taten, deren Folgen wir nicht unmittelbar verstehen können. Stell dir nur folgende Situation vor: "Ich bin mies gelaunt, habe es eilig, und mich nervt irgendwer auf meinem Weg, so sehr, dass ich ihn beleidige, beschimpfe... Diesem Irgendwer ( den ich ja gar nicht kenne ) ging es schon den ganzen Morgen schlecht, weil er vielleicht Streit mit seiner Frau, seinen Arbeitsplatz verloren hatte, oder gar vom Arzt erfuhr, dass er todkrank ist... Nun fühlt sich dieser Mensch durch meine Beleidigung noch zusätzlich verletzt. Bei ihm läuft das Fass über. Er besäuft sich, geht nach Hause, erschlägt seine Frau, oder tut sonstwas Schlimmes"...

WESSEN "Karma" ist das nun ??? Nur seins, oder auch meins ( zumindest ein wenig ) ? Du siehst: da gibt es weder "klare Grenzen", noch irgendwelche simplen Erklärungen ( zumindest im Buddhismus nicht ) !?!

Zurück zu deiner (Haupt-) Fragen: "Wie entstehen solche Menschen ?" und: "Wie kann man den Kreislauf des Hasses stoppen ?":

Na ja, zu der ersten Frage war die Antwort ja schon: "Es gibt keine einfache Antwort." Auf deine zweite Frage gibt es auch keine Antwort, die "alle Probleme bald löst". Das Einzige, das du wirklich tun kannst ( gilt für jeden Menschen ), ist: nicht noch Öl ins Feuer zu gießen !

Tatsächlich reagieren die allermeisten Menschen auf Angriffe, Bedrohungen ( auch, wenn sie nur eingebildet sind ), auf Verunsicherung, Angst oder Misstrauen... damit, sich in ihrer vertrauten Welt "einzuschotten" ( Verblendung ), allem Fremdem, Bedrohlichen misstrauisch und feindselig ( oder auch aggressiv ) gegenüber zu treten, und sich auf "Ihre Kultur, Ihren Lebensstil, Ihre Religion..." zu berufen, sie zu verteidigen suchen...

Da sind wir wieder bei dem Punkt "das ein anderes Leben weniger wert ist"... !;-) Aber, na ja, wenn du gerade anfängst dich mit dem Buddhismus zu beschäftigen, wirst du auch bald Details zu diesen Punkten finden...

Schau doch mal in eine von meinen Playlists: "Zorn, Hass und Gewalt aus buddhistischer Sicht": https://www.youtube.com/playlist?list=PLnDHJJhxnunGfN93As3y3P7v-ZnbxHLUs ( 21 Videos/Audios ).

Oder zum Thema "Karma im Buddhismus" ( der sich doch sehr vom hinduistischen unterscheidet ! ): https://www.youtube.com/playlist?list=PLnDHJJhxnunHKdNt0QXvCKdx3c1Jfp22J ( 38 Videos/Audios ).

Frage einfach, wenn du noch Fragen hast !

Liebe Grüße: Manu

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
 - (Psychologie, Religion, Philosophie)
11

Schöner Satz (Achte auf ...). Warum steht der nicht in meinem Dalai Lama Kalender? :o( Vermutlich ist er zu lang ...

1
18
@Aroanida

Ich habe sooo viel viel vom ihm gelesen/gehört.... Glaub mir: in der einen oder anderen Weise ( Formulierung ) steht er auch da...

Was Viele nicht wissen - oder sich vorstellen können ( weil sie nur seine "volks-publiken" Bücher kennen): der Dalai Lama ist ein sehr kluger und gebildeter Mensch!

1

Es gibt ganz viele Ursachen, warum jemand Serienmörder wird. Das Verhalten ist immer überdeterminiert. Eigentlich jedes Verhalten. Man kann also ncht sagen: jemand, der so und so aufwächst, wird Serienmörder. Schlimme Kindheit? Ja, aber viele Menschen haben eine schlimme Kindheit und die meisten werden keine Serienmörder.

Ich kenne die Biographie von Ted Bundy ziemlich gut und er hatte keine schlimme Kindheit gehabt. Jedenfalls keine besonders auffällige. Wenn ich mich recht erinnere, hielt er lange Zeit seine leibliche Mutter für seine Schwester. Er war ja noch in einer Zeit geboren, ob es als Schande galt unehelich zu sein. Tja...und? Jack Nicholson hat auch erst im späteren Alter erfahren, dass seine Mutter seine Schwester war. Und? Ist er darum Seriemörder geworden? (er kann sie allerdings gut spielen).

Jedenfalls war Ted Bundys Kindheit nicht rasend auffällig schlimm. Oder die Geschichte des Yorkshire Rippers. Auch nichts Besonderes, wenn man davon absah, dass er ein schwächliches Kind war, das extrem an der Mama hing.

Bei Ted Bundy war allerdings bekannt, dass er schon als kleiner Junge sadistische Tendenzen hatte. Ansonsten....?

Es gibt heute Hinweise, dass bei diesen Menschen irgendetwas im Hirn falsch geschaltet ist. Aber vermutlich gibt es jede Menge anderer Menschen, bei denen das auch der Fall ist und die brave Bürger geworden sind, vielleicht mit einem Hang zu Splatterfilmen ;-)

Genaues weiß man nicht. Mit Egoismus hat es aber nichts zu tun. Dann müsste jeder Konzernchef, jeder Politiker, der über Leichen geht, ein Serienmörder sein.

Ok, man könnte ja bei den Villen des Trumpeltiers mal im Garten graben... ;-)

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Du hast völlig recht. Um den negativen Kreislauf zu durchbrechen, müsste "jemand" den ersten Schritt tun. Vergeben. Nicht, weil der Andere es verdient hat, sondern weil er Vergebung braucht (es also gerade nicht verdient hat). Nur Vergebung befreit aus der Schuld, die mich im Kreislauf festhält - und kann damit einen neuen Kreislauf beginnen. Einen Positiven - quasi einen Kreislauf aus gutem Karma. Weil mir vergeben wurde, kann nun auch ich wieder vergeben - und so weiter.

Das ist übrigens das, was Nelson Mandela in Südafrika angestoßen hat.

Aber diese allererste Vergebung müsste natürlich von außen kommen. Von jemandem, der nicht im Negativkreislauf des schlechten Karma gefangen ist. Von jemandem, der den Kreislauf des positiven Karmas beginnen kann, weil er darüber steht, nicht darin gefangen ist. Und der einzige Grund, warum er das überhaupt tun würde, wäre Liebe.

Und sorry, da muss ich die Überlegungen verlassen, da ich mich mit dem Buddhismus nicht sonderlich gut auskenne. Vergebung und Liebe sind eigentlich die Themen einer anderen Religion. Aber vielleicht gibt's diese Ideen so ähnlich auch im Buddhismus?

Nach Karma leben?

Hallöchen :)

Da es viele Religionen gibt gibt es ja auch den Buddhismus, wo es das 'Karma' gibt, wonach gelebt wird. Also ich hab das so verstanden dass wenn man schlechtes anderen Personen zufügt oder zu ihnen schlecht ist wirkt sich das auf das spätere Leben aus, dass sie dann haben werden. Oder gilt das für das auch noch für das jetzige Leben?.. (frage aus Interesse) Bin selber katholisch u weiß nicht wirklich ob ich so sehr zu meinem Glauben stehe. Ich glaube eigentlich an Gott, also wenn ich bete (in Gedanken) dann sag ich ja nicht: "Du irgendwas". Sondern Gott.

Auf jeden Fall finde ich es krass wenn Personen immer nur gutes Tun u nie 'Sünden' begehen oder immer nett sind. Dann müsste die Person ja irgendwie voll stark im Inneren sein u dürfte gar nicht wütend werden, da man ja aus versehen ein Schimpfwort sagen könnte.Eine Person aus meiner Schule von der ich zumindestens schon gehört hatte Buddhismus, Karma usw. Oke die Person wirkt auch immer voll nett u offen, aber dass sie immer nach diesem Prinzip lebt. Dann müsste man ja voll der gute Mensch sein... (ich denk mir zwar auch immer : 'Innere Ruhe bewahren' ,aber bin jetzt nicht 'heilig', dass ich noch nie irgendetwas schlechtes gemacht habe)

Kann mir das mal jemand näher verständlich erklären oder nahebringen, oder habe ich schon den richtigen Ansatz gefunden u es hier richtig beschrieben?

Danke für Antworten ;)

...zur Frage

Warum werden manche ängstlich, wenn es ernster wird?

Hallo

warum gibt es menschen denen es Angst macht wenn sich das andere Geschlecht für sie interessiert und man merkt das es ernst wird zwischen den beiden?

Sprich wenn es dann um Dates gibt die mehr in Richtung Beziehungen gehen werden sie ängstlich. Vorallem wenn man ihnen sagt das man Gefühle für sie hat, dann macht sie das ängstlich.

Wenn diese dann dadurch nicht erwidert werden von dem anderen und wir uns zurückziehen, dann kommt der andere plötzlich an und ist Feuer und Flamme.

Was haben die Menschen? Wollen sie immer das was sie nicht haben können?

Weil wenn man sich dann auf die Person einlässt ist das Feuer von der Person wieder weg.

...zur Frage

Woher holt ihr kraft zu leben?

Leute woher holt ihr euch die kraft zu leben? Was hält euch lebendig? Wieso gibt es menschen die einfach gelassen gehen können und andere wiederum zerbrechen sich die köpfe.. diese welt scheint mir keine schöne heimat.. sie bewohnt von menschen voller hass und gier. Wir können ja keinem trauen. Keiner polizei keinem staat! Woher nehmen sich die menschen diese gelassenheit??

..

...zur Frage

Wer muss im Islam (Salafiyahh) getötet und ermordet werden?

Ich habe nur Fatwas gefunden, dass Zauberer, Homosexuelle und Unzüchtige ermordet werden müssen.

"Wenn es bewiesen ist, dass eine Person Hexerei macht, dann ist es obligatorisch, ihn wegen seines Bösen und des Schadens, den er den Menschen zufügt, zu töten." https://islamqa.info/en/82201

"Die Sahaba waren sich einig über die Hinrichtung von Homosexuellen, aber sie unterschieden sich darin, wie sie hingerichtet werden sollten. Einige von ihnen waren der Ansicht, dass sie mit Feuer verbrannt werden sollten, was die Ansicht von Ali (möge Allah mit ihm zufrieden sein) und auch von Abu Bakr (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war, wie wir weiter unten sehen werden. Und einige von ihnen dachten, dass sie von einer hohen Stelle geworfen werden sollten und dann Steine ​​auf sie werfen sollten. Dies war die Ansicht von Ibn 'Abbas (möge Allah mit ihm zufrieden sein)."islamqa.info/en/38622

...zur Frage

Was können wir für eine bessere Welt tun?

Hallo liebe Community,

die Gier nach Profit, Umweltverschmutzung, Kriege, Hungersnöte, Dürren...

-viele Dinge bedrohen die Menschheit und auch andere Lebewesen!

Was könnten wir persönlich dazu beitragen, dass diese Welt eine Bessere und zum Frieden Geneigtere wird?

Ein Platz, wo Menschen, wenn sie geboren werden, nicht in die Hölle geboren werden, sondern in die Erde, ein Platz, der zum Leben gedacht ist, nicht zum quälen.

...zur Frage

Welche Menschen bewegten die Welt?

In der Schule müssen wir einen Vortrag über eine Person machen, die die Welt bewegte. Wer hat eine Idee wen ich nehmen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?