Wie enstehen Berge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die oberste Schicht unserer Erde schwimmt auf einer Schicht flüssigen Gesteins. Sie ist mit Rissen übersät, so das mehrere Platten entstehen. Diese Platten schwimmen und verschieben sich gegeneinander. Wenn Druck von zwei Seiten kommt, dann wölbt sich die Erde auf und Berge entstehen.

Veranschaulichen kann man das, indem man ein Blatt Papier nimmt (das soll die Erdoberfläche sein) und es glatt auf einen Tisch legt. Dann legt man seine Hände rechts und links fest auf das Blatt und schiebt sie zur Mitte zusammen. Was passiert mit dem Blatt? Es wölbt sich in der Mitte nach oben. Es entsteht sozusagen ein Berg.

Ich würfe auf einem Globus oder einer Weltkarte die Kontinente zeigen wie gut die Kontinente zusammenpassen. Und dann erklären, dass die Erde nicht fest und unbeweglich ist, sondern sich die Oberfläche verschiebt.

Dann könnte man ein Blatt Papier oder Taschentuch oder so nehmen, das hinlegen, und dann zusammenschieben, um zu zeigen wie es sich in der Mitte hochwölbt. Und dann erklären, dass so auch Berge entstehen, wenn die Erdoberfläche so zusammengeschoben wird.

Demonstriere es ihm mit einer Staubsaugerdüse, die an einen Flurläufer stößt.

Wenn die Kontinente aufeinanderprallen (Kontinentaldrift) entstehen Erhebungen und Auffaltungen. So sind die Gebirge entstanden.

Die Berge sind nicht immer da gewesen, sondern erst im Laufe der Jahrtausende entstanden.

Lange Zeit wusste niemand so genau, wie die Gebirgsbildung nun eigentlich vor sich geht. Erst vor etwa dreißig Jahren konnten WissenschaftlerInnen das Rätsel lösen:

Vor mehr als 200 Millionen Jahren gab es nur einen einzigen Kontinent: den Ur-Kontinent Pangäa.

Der lag inmitten eines riesengroßen Ur-Ozeans. Die Strömungen, die unterhalb des Kontinents verliefen, zerrten so sehr an ihm, dass er eines Tages auseinander brach.

http://www.kindernetz.de/infonetz/thema/berge/entstehung/-/id=31264/nid=31264/did=31226/f69nj1/

Was möchtest Du wissen?