2 Antworten

Dr. Crowe, ein preisgekrönter Kinderpsychologe, wird eines Nachts von einem ehemaligen Patienten überrascht, der in seine Wohnung eingebrochen ist. Dieser wirft ihm vor, ihm nicht geholfen zu haben, schießt auf Dr. Crowe und begeht daraufhin Selbstmord. Im darauffolgenden Jahr betreut Dr. Crowe den neunjährigen Cole, der ihn an ebendiesen Patienten erinnert. Der Junge scheint von großen Ängsten geplagt, die er niemandem anvertraut, und wird von seinen Klassenkameraden, die ihn einen „Psycho“ nennen, gemieden. Coles Mutter ist verzweifelt, und auch Dr. Crowe scheint dem Jungen nicht helfen zu können. Nach und nach gewinnt er das Vertrauen des Jungen, bis Cole ihm schließlich sein Geheimnis anvertraut: „Ich sehe tote Menschen. Die sind wütend. Die wissen nicht, dass sie tot sind.“ Zunächst glaubt Dr. Crowe ihm nicht.

Parallel zur schwierigen Entwicklung des Falls von Dr. Crowe verschlechtert sich die Beziehung zu seiner Frau, die bei dem Überfall im vorhergegangenen Jahr anwesend war, zusehends. Die beiden sprechen nicht mehr miteinander und leben getrennte Leben unter einem Dach.

Eines Abends überarbeitet er abermals den Fall seines früheren Patienten und entdeckt durch Zufall fremde Stimmen auf einer Tonbandaufnahme von einer gemeinsamen Sitzung mit diesem Jungen – und begreift, dass Cole ihm wohl die Wahrheit gesagt hat und dass auch sein ehemaliger Patient tote Menschen sah und hörte. Daraufhin rät er dem Jungen, nicht mehr Angst vor den Toten zu haben, sondern ihnen zuzuhören und ihnen zu helfen. Das gelingt dem Jungen auch im Falle eines kleinen Mädchens, das von seiner Mutter umgebracht wurde. Die Mutter, die an dem seltenen Münchhausen-Stellvertretersyndrom leidet,[1] vergiftet heimlich ihr Kind; Cole hilft dem toten Mädchen dabei den Fall für die Familienangehörigen aufzudecken. Von da an entwickelt sich das Leben des kleinen Cole zum Positiven.

Dr. Crowe will nun seine Ehe retten, indem er mit seiner Frau spricht. Dabei entdeckt er, dass auch er selbst einer der Geister ist, die nur Cole sehen kann.

(c) http://de.wikipedia.org/wiki/The_Sixth_Sense

Es ist unglaublich wie oft Pro 7 diesen Film ausstrahlt. So langsam sollten aber wirklich alle den Film kennen.

=> http://www.otrkey.com/?q=The+Sixth+Sense

0
@chinesign

Wenn ich ihn kennen würde, hätte ich vermutlich nicht gefragt. Das ist nicht die Art von Film zu dem ich ins Kino gehe oder ihn unbedingt gleich sehen muss. Trotzdem danke für die Antworten die sich aufs Ende beziehen.

0

er hat mitbekommen das er selber tod ist und der Junge ihn deswegen sehen konnte,den Film kennt man doch..

find ich auch hab ich schon öfers gesehen :D

0

Was möchtest Du wissen?