wie empfindet ihr schule?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich fand die Schulzeit eigentlich immer angenehm (Realschulabschluss 2007) und habe mich auch nie beklagt.. manchmal gab es sicher Unterrichtsfächer, Themen und Lehrer, die man nicht soooo wirklich gemocht hat aber eigentlich war die Schule für mich immer okay :)

Meine Noten waren immer irgendwo im Zweierbereich anzusiedeln, ich war ein eher "gemütlicher" & wenig auffälliger Schüler.. es gab auch wirklich lustige Momente an die man sich mitunter gern erinnert.

Ich trauere meiner Schulzeit zwar nicht nach, aber ich fand sie auch nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dieses Jahr die Schule abgeschlossen (Abitur in Bayern) und muss sagen, dass ich der Zeit jetzt schon nachtrauere. Alleine schon, weil ich viele gute Bekannte und Freunde nicht mehr so oft sehen werde als zu Schulzeiten. Ich hab mich auch meistens auf die Schule gefreut, v.a. auf meine Lieblichsfächer Mathe und Physik. Und wenn man versucht Gefallen an Fächern zu finden, dann fällt einem das Lernen auch immer leichter und wird zu keiner "Qual" mehr. Jedoch finde ich auch dass es viele unnötige Fächer gibt, abgesehen davon, dass vieles eben zur Allgemeinbildung gehört. Aber v.a. der Sinn von Deutsch in den höheren Jahrgangsstufen, wenn es um Interpretationen uralter Texte geht, erschließt sich mir nicht. Textverständnis kann man auch anhand modernerer Literatur schulen, warum also 500 Jahre alte Bücher lesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde generell das es keinen Grund gibt sich über Schule zu beschweren. Viele Länder sind extrem neidisch auf Deutschland für unser wirklikch gutes Bildungssystem. In kaum einem Land kann man für wenig Geld soweit kommen wie bei uns.

Und für die Kinder die wiedersprechen und meinen Schule sei eine Qual: Ihr macht euch das nur zur Qual. Wer lieber Energie in das Zeitvertreiben wärend des Unterrichts steckt anstatt sich zu Konzentrieren versteht nicht was für ein Glück er hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich komme jetzt in die Q1 und ich habe mit der Schule nie viel Spaß gehabt bis zum letzten Jahr, was aber auch daran lag, dass ich zwar nie gemobbt wurde, aber auch niemand war, der eine feste Gruppe hatte, jetzt in der Einführungsphase hatte ich das erste Mal eine Gruppe, also zwei Freundinnen mit denen Schule spaßiger wurde und ich auch oft Lust auf Schule hatte, obwohl es total anstrengend ist :D und umso näher ich ans Studieren oder eine Ausbildung komme umso mehr wünsche ich mir noch länger in der Schule sein zu können, da ich mir das noch stressiger vorstelle:D aber wie gesagt, so langsam schätze ich Schule, auch wenn ich oft keine Lust habe und ich nicht genau weiß wie das kam :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich komme in zwei Wochen in die 10. Klasse also in die Oberstufe und um mal ehrlich zu sein, ich freu mich meine Freunde zu sehen, aber nicht auf die Schule. 

Die 9. Klasse war bisher die eindeutig schwierigste Klasse und manchmal ist man gar nicht mehr mitgekommen. Generell finde ich, dass die meisten Fächer ziemlich unnötig sind und man sie nicht mehr braucht. Das einzige Fach wo immer alles wichtig ist, ist Englisch. 

Nur meine Meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja also ich finde auch Schule wird immer schwerer.Freu mich auf die Schule aber auch nur weil man seine Freunde wieder sieht.Der Unterricht ist dann halt nicht so toll.Ich liebe es aber mich auf die Schule vorzubereiten und zu organisieren, das in die Schule gehen ist dann was anderes...aber wenn du was neues lernst und es einem leicht fällt ist das ein tolles Gefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab die Schule nie wirklich gemocht.. Am schlimmsten fand ich die 7. und 9. Klasse, die 10. Klasse und Abschlussprüfungen waren so viel chilliger, als gedacht! Ich arbeite jetzt, und es ist wirklich tausendmal anstrengender als Schule. Das glaubt man als Schüler gar nicht, wie das ist.. Aber mir gefällt die Arbeit besser als die Schule damals :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe zwar schon sehr lange nicht mehr zur Schule. Aber wenn ich so sehe, was den Kindern heutzutage so abverlangt wird, dann ist das schon eine ganze Menge. Auf jeden Fall weit  mehr als zu meiner Zeit. In zwei Wochen wird mein Enkel eingeschult. Ich bin mal gespannt, wie das bei ihm werden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe sehr gerne zur Schule und bin auch bereit sehr viel zu lernen. Ich empfinde es als Geschenk, eine Schule unseres guten Bildungssystems in Deutschland besuchen zu dürfen. Ich denke mir immer, "Zur Schule gehen muss ich sowieso, also mache ich einfach das beste daraus" :)

LG Mia :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich komme in die 12. also die aller letzte und ich weiß jezt schon das ich dabei sterben werde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?