Wie Elektronischen Müll entsorgen

5 Antworten

In fast jeder Stadt gibt es einen Recyclinghof. Dort kann man Elektroschrott abgeben, damit er eingiermaßen sachgerecht entsorgt und optimalerweise auch teilweise recycled wird. Gegen Aufpreis holt auch die Sperrmüllabfuhr Elektroschrott ab.

Vom Recyclinghof kommt der Schrott zu einem Entsorgungsunternehmen. Dort werden die Platinen vom Gehäuse getrennt, Plastik und Metall wie die "gelbe Tonne" entsorgt, aus den Platinen ein paar Rohstoffe zurückgewonnen und der Rest entweder als Sondermüll deponiert oder verbrannt.

Wer viel Zeit hat und gerechter sein möchte, der öffnet das Gehäuse selbst, lötet die Bauteile aus, sortiert sie in Tütchen und schenkt sie dem nächstbesten Amateurfunkverein bzw. Hackerspace. Gehäuseteile sie sich als Blumentopf eignen schenkt man der nächstbesten "Urban Gardening"-Gruppe. Nur den unbrauchbaren Rest bringt man dann zum Recyclinghof.

die beiden besten Methoden sind, die betreffenden Geräte beim städtischen Bauhof abzugeben (die Gemeindeverwaltung kann dir Auskunft erteilen, wo und wie) oder in einem proffessionellen Recyclingunternhehmen, z.b. der GWAB in Wetzlar, wo es so etwas in deiner Umgebung gibt, verrät google...

im Handel abgeben geht auch, jedoch ist es je nach Händler zweilen schwerig, so etwas los zu werden, im Baumarkt oder beim Discounter habe ich schon manches drama erlebt, und bei einem discounter landen dann die abgegebenenen Energiesparlampen tatsächlich im Abfalleimer!

lg, Anna

Je nachdem, für Großgeräte gibt es bei uns Gutscheine, die werden abgeholt, ansonsten im städtischen Bauhof abgeben, bzw. in einen Container werfen.

Das muss bei euch aber nicht so sein, mal auf der Gemeinde anrufen und fragen.

Was möchtest Du wissen?