Wie elektrische Schaltung für batteriebetriebene beleuchtung aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. das kommt drauf an, wie viel platz du hast, wie lange das ganze leuchten soll und wie du es verschaltetest.
  2. ja und zwar eine Regelung, weil die LEDs nur einen gewissen strom vertragen. in dem fall wären das 0,02 Ampere. die einfacshte form der Regelung wäre hier ein Widerstand. der hat den kleinen nachteil, dass die LEDs gegen ende der Batterielebenszeit etwas nachlassen.
  3. das einfachste wäre, du schaltest alle 4 LEDs gemeinsam mit einem vorwiderstand in Reihe. das wären dann 4 x 3,3 volt, also 13,2 Volt..

ich würde 3 stück Halter für je 3 AAA Zellen verwenden. diese z.B. http://www.ebay.de/itm/like/390459007647

die kommen in reihe, dann hast du eine Spannung von 13, 5 Volt. du musst also nur 0,2 Volt verbrennen und das nur bei 0,02 Ampere. das wären dann 10 Ohm Widerstand.

gut, du musst zwar 9 Batterien in dem Köfferchen unterbringen, dafür hast du aber absolut minimale verluste am Vorwiderstand. außerdem hätte dein Auftraggeber enorm lange freude an seiner schatulle. schätzungsweise hat eine AAA Zelle von eher geringerer qualität eine kapazität von ungefähr 600 mAh. das heißt, auf jeden fall gut ein tag und eine nacht licht in der schatulle...

lg, Anna

PS: schon mal drüber nachgedacht, ob du nicht den schalter durch einen versteckt angebrachten magneten und einen ebenfalls versteckt angebrachten Reedkontakt ersetzt. - schatulle auf, licht an und niemand sieht, wies funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu aller erst mal etwas Klugscheißen: Der Beruf nennt sich schon seit ner ganzen Weile Elektroniker. Aber jetzt mal zu deinen Fragen:

  1. Wenn du vier LEDs mit je 3,3 Volt Nennspannung hast, benötigst du 13,2 Volt bei serieller Schaltung. Dafür bräuchtest du viele Batterien, da es mit Blockbatterien nicht aufgehen würde. Demnach schaltest du die LEDs parallel. Da brauchst du dann zwei normale 1,5V Batterien in Reihe. Dann hast du 3V, das reicht.
  2. Du benötigst lediglich ein Batteriefach für zwei normale Batterien, die Batterien selber, den Schalter, die LEDs und Litze. Du besorgst dir am besten Verdrahtungslitze (also H05Z-K zum Beispiel).
  3. Die Schaltung ist ganz einfach. Du verbindest die Minus- und Plus-Anschlüsse aller LEDs miteinander. Dann Verbindest du den Minus-Anschluss einer LED mit dem Minus-Ausgang und den Plus-Anschluss einer LED mit dem Plus-Ausgang des Batteriefachs. Und in eine der beiden Leitungen (ich empfehle zwischen Minus-Anschluss und Minus-Ausgang) den Schalter dazwischen setzen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrEscobar
28.10.2016, 01:55

Jaja.. hast ja recht! Da is klugscheißen angebracht... Aber besten Dank für die aussagekräftige Antwort zur verspäteten Stunde.

Da mein verstorbener Vater Elektrotechniker war und ich all sein Halb- und Werkzeug übernommen habe, hab ich alles da was ich benötige.

Eine kleine Frage hätte ich noch. Macht es in schen Helligkeit einen Unterschied zwischen einer seriellen oder parallelen Schaltung?

0

ich denk du brauchst nen taster und keinen schalter.... einen taster der im gedrückten zustand den stromfluss unterbricht


aber sogut kenn ich mich damit auch net aus... ich würd die lampem parallel schalten... also die kabel aller plus pole an der batterie bzw am schalter zusammen laufen lassen und selbiges bei den minuspolen... mein erster gedanke

mehr kann ich dir dazu net sagen, weil ich vermutlich selber erstmal ne stunde bräuchte um mich reinzufinden

edit: der taster, weil du dann realisieren könntest, dass die lampen angehen, wenn der koffer aufgemacht wird... sinnvoll ist aber vermutlich eine kombi aus taster und schalter, damit die lampen am tag aus bleiben, was in nem gleichstromkreis nicht so das riesen prob sein sollte... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?