Wie einem Kind das Naschen abgewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo

Meine drei naschen auch sehr gerne...das Nutella Glas habe ich beim Frühstück immer im Auge sonst wird übertrieben viel drauf gemacht 😁

Mit Bonbons, Schokolade usw habe ich es so gemacht das ich einen grossen Teller mit allem möglichen leckereien frei zugänglich hin gestellt habe. Am 1.Tag haben sie gestopft ohne Ende...am 2. Wurde es weniger ..am 3. War es total uninteressant das die Sachen da rum stehen

. Ich habe die Erfahrung gemacht das alles das was man verbietet total interessant und lecker ist. Einmal am Tag dürfen sie sich aus der Schublade was nehmen und dann ist gut. Die anderen leckereien sind unzugänglich im Keller versteckt. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist er schon alt genug um eventuell selber einkaufen zu gehen? Wenn nicht, dann kauf einfach nichts mehr bzw. bedeutend weniger. Wenn nichts da ist, kann nichts genascht werden.

Und Alternativen anbieten. Süßes Obst, selbstgemachte (zuckerreduzierte) Eislutscher, Nüsse,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky12345678
27.06.2017, 12:14

Obst und Nüsse haben wir :-D

0

Die Frage ist, ob du das abgewöhnst oder für später dann Fallen legst. Dann sieht er bei Freunden oder den Großeltern Nutella/Schokolade, merkt, dass die schmeckt und dann vertilgt er das ganz, fordert dann von dir, dass du das "gute Zeug" besorgst. Ist es nicht sinnvoller und langanhaltender, einen vernünftigen Umgang zu lehren als mit Tricks Lebensmittel von weniger schmackhaft bis ungenießbar zu machen? Dann Kauf sie doch gleich nicht mehr, wenn du partout willst, dass sie nicht gegessen werden. Wenn er sowas will, hat er Taschengeld.

Im Endeffekt kannst du alle "nicht gewollten" Lebensmittel verhunzen, wenn du den Weg gehen willst. Salz und Essig verderben leicht den guten Geschmack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ganz klare Regeln einführen. Bei uns gibt es eine Süßigkeit am Tag. Und das nur am Nachmittag. Wir haben ein großes Süßigkeitenglas, in das alle Geschenke der Großeltern etc. rein getan werden. Daraus dürfen sich die Kinder dann immer etwas aussuchen.

Das funktioniert super. Am Anfang versuchen sie natürlich öfter danach zu fragen, aber die checken schnell, dass es eine Regel gibt, die eingehalten werden muss. Insofern du das natürlich durchziehst. 

Süßigkeiten sind halt auch Suchtmittel. Da muss sich der Körper auch erstmal entwöhnen. Je weniger man aber davon isst, desto weniger braucht man auch davon. 

Etwas Durchhaltevermögen und dann klappt das schon.

Achja, und Schokoladenaufstrich gibt es bei uns nur am Wochenende zum Frühstück und nur auf einer Brötchenhälfte. Danach muss was anderes gegessen werden.

Dafür gibt es dann an besonderen Tagen, wie zum Geburtstag, mehr. Dadurch merken die Kinder auch dass Süßigkeiten was Spezielles sind und freuen sich umso mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es einen organischen Grund, dass Du ihm das Naschen abgewöhnen musst ?

Ansonsten liegt es doch an Dir, ihm überhaupt was süßes zu geben und ihm nicht statt dessen Alternativen anzubieten ...

Meine kleine Tochter steht neuerdings auf Kiwi.
Einfach mal Obst - für den kleinen Hunger zwischendurch - anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky12345678
27.06.2017, 12:16

Isst er nur selten und quengelt nach Süßigkeiten.

Solange Süßigkeiten sichtbar vorhanden sind, gibt er Ruhe.

0

Kein süßes Zeugs kaufen, damit nichts daheim ist und er nicht verführt wird, wäre wohl die beste Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky12345678
27.06.2017, 12:12

Dann quengelt er solange, bis gekauft wird :-(

0

Hallo ?

Wie alt ist denn dieses Kind?

Bei uns hat es gereicht, wenn ich meinen Kindern erklärt habe, dass es nicht gut für die Zähne ist.

Wenn sie zur Schokolade oder Gummibärlis griffen, habe ich immer "Zuckeralarm" gerufen.

Jetzt fragen sie grundsätzlich, ob sie etwas nehmen dürfen.

Bei uns wird nichts versteckt und ist immer frei zugänglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso hast du überhaupt Naschsach zu Hause?

Ich würde an einem Tag in der Woche eine Tafel Schokolade oder eine Packung Kekse kaufen.

Die kann sich dann stückchenweise eingeteilt werden.

Wenn sie weg ist, ist sie weg und es wird erst wieder in der nächsten Woche in klein wenig gekauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf halt nichts und gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?