Wie ein Stromkabel im Hausbereich vor Tieren schützen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hatten wir die Frage nicht gerade erst?

Nimm Kupa-Rohre. Oder ISO-Schellen und verkleide die Installation mit Feuchtraum-Rigipsplatten.

Wie auch immer, Du machst Dir viel zu viele Gedanken um Eventualitäten, welche meist nie eintreffen werden.

Bevor Du über irgendein Getier nachdenkst, vermeide lieber das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit - das ist viel wahrscheinlicher.

Auch eine Leitung für die Erde kann von Tieren beschädigt 

Wenn du das Kabel durch ein Stahlrohr verlegen würdest, dann würde dort kein Tier rankommen, aber dies kostet auch dementsprechend.

Ich habe noch nicht erlebt, dass Tiere durch ein normales Kunststoffrohr durchgekommen sind, also sollte dies funktionieren.

Ganz so ist es nicht dass ein Kunststoffrohr kein Schutz ist. Ein Pitbullterrier wird natürlich so ein Rohr auf einmal zerlegen wenn er will, aber ein Hund macht das normalerweise nicht. Katzen nagen eventuell das Rohr oder den Kabelkanal an, aber bis das Loch so groß ist dass sie darin das Kabel erwischen und gemütlich nagen das dauert eher mehrere Tage. Das fällt dir sann schon auf.

Kupferrohre müsstest erden, kann ja bei einem Übergang ein scharfer Grat sein.

Ich kenne viele Familien mit Hund, Katze Hase, aber niemand braucht Metallrohre aber viele Handyladekabel. Wie schützt du so etwas?.

Fehler: Habe die Gartenlaube überlese. Ich habe Kabel im Frein in dickere Kunststoffrohre für Gartenbewässerung geführt. Mir hat noch kein Tier die Gartenbewässerung angeknabbert, warum soll das Kabel drinnen suchen.

Gerade im Freien haben die Tiere sooo viel zum knabbern, Warum sollen sie einen Schlauch nehmen der ihnen nicht schmeckt.

Beim Auto ist es etwas anderes, da werden sie von der Wärme angezogen und da drinnen gibt es dann außer Kabel und Bremsschläuche nichts zum beißen. 

0

nimm einfach plastik kabelkanal,mir hat noch kein tier im zeitraum von 20 jahren kabel durchgebissen,so lang steht meine hütte

Du musst nur vermeiden, die Kabel in Bodennähe zu verlegen - also besser im Winkel zwischen Wand und Decke. Dann kannst du dir die Armierung sparen.

verlege deine kabel möglichst hoch unter der decke und sorge für relativ glatte wände. kein nager wird sich die beine ausreißen, um an so einer glatten wand hochzuklettern, nur um kabel anzunagen.

nur wenn sie relativ gut zu erreichen sind, wird "abgeschmeckt".

Das Kabel soll im Dach einer Gartenlaube neu verlegt werden (das Dach muss erneuert werden). Die Laube kann nicht 100% gegen Tiere abgesichert werden, da es von mehreren Seiten Zugangsmöglichkeiten (Garage, Bäume) gibt.

0

Eventuell eine Kabelführung aus Alu.

Stahlpanzerrohr ist wohl am besten.

Natürlich gibt es das. Die Kabel unter Putz verlegen oder durch einen Kabelkanal.

Es handelt sich um eine Laube, unter Putz ist also nicht möglich. Wie sieht so ein "Kabelkanal" aus? Ist der nicht auch aus Plastik und kann von den Tieren angeknabbert werden? Der bietet doch nicht mehr Schutz als die Kabelumhüllung....

0

Was möchtest Du wissen?