Wie ehrlich sollte man zu seiner neuen Freundin sein?

11 Antworten

Normalerweise ist Lügen okay, um die richtige Harmonie aufrechtzuerhalten, das gilt aber für kleine Sachen. Bei so einer großen Sache ist ist zu riskant zu Lügen, außerdem kann nicht nur einmal lügen, sondern muss jedes mal lügen, wenn das Thema aufkommt und neue Details gefragt sind. Zudem musst du deine Freunde und Familie ebenfalls zum Lügen bringen.

 Für die Lüge spricht, dass so ein Thema selten aufkommt. Sie kann dich mal fragen, ob du schon viele Freundinnen hattest, dann sagst du nein, und wenn sie dich mal tatsächlich nach der exakten Nummer fragen sollte, sagst du "Ich war bisher nicht so erfolgreich, was Beziehungen angeht, ist das wirklich so wichtig für dich?" und wenn sie es selbst dann noch wissen will, sagst du selbstsicher die Wahrheit, dass sie deine erste richtige Freundin ist. 

Hi.

Also ich halt vom Lügen gar nix. Muss allerdings dazu sagen, dass ich schon öfter gehört habe, dass ich vll n bisschen zu offen und direkt bin.

In Deiner Situation ist es jetzt doof, dass Du scheins schon ne Weile gewartet hast. Nicht, dass man das nicht mehr ändern könnte, aber es wird halt was à la "warum sagst Du mir das erst jetzt?" kommen. Btw, Du Glücklicher, meine Freundinnen und auch die Versuche hatten mich anfangs immer über das Thema ehemalige Beziehungen (das ich nicht mag) ins Gebet genommen^^.

Ich an Deiner Statt würde jetzt in den sauren Apfel beißen und das Thema auf den Tisch bringen. Du wirst ja bestimmt Deine Gründe haben, dann wird die Dame das schon gut sein lassen ("es ist mir peinlich" ist auch n Grund, den eigentlich jeder kennt und akzeptieren kann).

Ansonsten wäre es natürlich nicht lügen, wenn Du es einfach nicht erzählst, also darüber schweigst. Dann darf sie das Thema halt nicht auf den Tisch bringen...

Hat sie dich denn mal gefragt? Sicherlich ist es nicht typisch, dennoch musst du ja nicht mit der Tür ins Haus fallen und sagen, dass du noch keine Freundin hattest. 
Was du ihr eventuell sagen solltest ist, dass du dann (Ich kann es nicht beurteilen) jungfrau sein könntest. Sowas gehört schon zu den Infos, die man ohne nachfragen, erzählen sollte. 

Aber wie gesagt. Es ist ja kein Zwang, schon mal eine Beziehung gehabt zu haben. Es wird Gründe gegeben haben die nicht nur negativ sein müssen. 

Man kann einzelne Fragen ja immer mit Halbwahrheiten beantworten. Wenn sie aber konkret fragt wie viele Freundinnen ich schon hatte?

0
@Sprachliebhaber

Dann sagst du eben, dass du noch keine hattest und begründest das. Dass du noch nicht gezielt auf der Suche warst und es eben nicht dazu gekommen ist. 

1

Was möchtest Du wissen?