Wie ehrlich sollte ich bei der Bewerbung sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann mach lieber eine zweijährige Berufsfachschule 2BFS (Wirtschaftsschule) und mach dort Deine mittlere Reife nach. Von dort aus kannst Du Dich dann für den Beruf Fachinformatiker bewerben. Nur um den Abschluss zu erwerben solltest Du nicht den verkehrten Weg einschlagen. Ansonsten könntest Du auch in einer Abendschule den mittleren Reife Abschluss erwerben. (Keine Ahnung wie Deine jetzige Schulsituation aussieht) .Aber so hat das keinen Wert, dass Du Zeit unnütz verplemperst. Es gibt auch Betriebe die angehende Azubis mit einem Hauptschulabschluss nehmen, aber das musst Du in Erfahrung bringen. Zum Schluss Bewerbungen immer die Wahrheit sagen und nicht zu viel preisgeben. 

https://www.azubiyo.de/berufe/fachinformatiker-anwendungsentwicklung/

https://www.ausbildung.de/berufe/fachinformatiker/#ueberblick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alles schreiben, was du denkst und vor hast. 

Während einer Ausbildung bekommst du eine Ausbildungsvergütung. Das ist natürlich angenehmer als noch 2 Jahre Berufsschule ohne Knete.

Im Anschreiben würde ich darauf hinweisen, dass diese Ausbildung für dich der erste Schritt ist, du dann aber darauf aufbauen möchtest und weiter machen willst. Das zeigt deine Motivation und die Tatsache, dass du dir Gedanken gemacht hast. Dann gibt es ja vllt. auch noch das eine oder andere, was dir am Einzelhandel zusagt. Auch das könntest du als Begründung mit anführen.

Mit der Ausbildung verlierst du vllt. ein Jahr, hast aber so die Möglichkeit, immer nebenher zu jobben, falls du doch noch längere Zeit mit Ausbildung oder Studium beschäftigt sein solltest. BaföG allein ist nicht wirklich üppig.

VG

Nele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von belleb
01.12.2016, 05:48

Das stimmt so nicht. Habe auch eine 2j. BFS gemacht und Bafög erhalten. Nebenher jobben war nicht nötig, das Geld reichte. Aber selbst wenn nicht, hat man um die 1000,00€ netto, wenn man nebenher einen Minijob hat. Bafög bekommt man aber auch anschließend im Studium. BFS-Bafög ist elternunabhängig gewesen bei mir.

0

Wird überhaupt ein Motivationsschreiben gefordert?

Nicht verwechseln: 

Ein Motivationsschreiben ist kein Anschreiben 
Ein Anschreiben ist auch kein Motivationsschreiben.. 

Eine Bewerbung besteht aus 2 Teilen:

- Anschreiben

- Bewerbungsmappe/Unterlagen incl. Lebenslauf + Anlagen: Schulzeugnis, Arbeitszeugnis, IHK-Brief, Referenzen, Qualifikationen.

Ein Anschreiben ist nur ein Anschreiben, ein Brief - nicht mehr und nicht weniger, das dem Leser salopp sagt: Hallo hier bin ich, ich will bei dir arbeiten, hier sind meine Bewerbungsunterlagen.

Ein Lebenslauf besteht aus deinem Werdegang und sollte nicht mehr wie 2 Seiten haben.. Aber es gibt noch eine sogenannte "3.Steite" - hier kommt alles andere rein: zbsp. Motivationsschreiben.. oder irgendwelche Projekte/Arbeiten bei kreativen Berufen.. usw. usw.. 

Nein, du musst nicht alles erzählen.. bewerbe dich ganz normal für einen Job.. und gut ist... was später ist oder sein werden könnte.. steht in den Sternen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wahren Beweggründe würde ich nicht angeben. Damit signalisierst du ja schon im Vorraus dass es dir eigentlich gar nicht um die Ausbildung geht und du auch kein Interesse hast nach der Ausbildung weiter im Unternehmen zu bleiben.

Eine Ausildung ist nie verkehrt, wenn du aber jetzt schon weißt dass du dort nicht glücklich wirst, wiso holst du nicht einfach die Mittlere Reife nach? Das dauert 1 max 2 und keine 3 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 5000steraccount
30.11.2016, 03:20

Mein Vater zahlt mir keinen Unterhalt und meine Mutter bekommt nur eine mickrige Frührente, deshalb muss ich Geld nach Hause bringen, wir können uns einen weiteren Schulbesuch leider nicht leisten.

0

Zweijährige Ausbildung als Verkäufer ind du erhältst dadurch nicht automatisch fen Realschulabschluss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal ist wichtig, dass Du den Job willst. Warum willst Du diese Ausbildung machen? Die ziehst Du doch anderen Alternativen vor?

Dann beschreib doch, weshalb Du Verkäufer und nicht Installateur werden möchtest.

Dass Lidl auch Fachinformatiker hat, kann ja wohl nicht der einzige Grund sein. Beim Installateur steht bestimmt auch irgendwo ein Computer, und nahezu jede große Firma hat auch Leute, die sich um die Computer kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?