Wie Ehemann seine Gefühle mitteilen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Abend Duftkerzee✌️
Vorweg finde ich gut das du dir Mühe gibst ein guter Partner zu sein. :)
Manchmal ist weniger auch mehr, versuch nicht es soooo romantisch zu machen das es unwirklich wird und das dich verunsichert. Ich denke du kannst einfach mal was zu Abend kochen was er mag (Taten sagen mehr als Worte) und dann einfach einen gemütlichen Abend zu zweit mit ihm verbringen und du ihm einfach sagst das du ihn liebst und gedenkst ein Kind mit ihn zu haben oder auch einfach das du dich freust das er jeden Tag bei dir ist und du glücklich bist sein lächeln zu sehen und er einfach da ist wenn du ihn brauchst und auch so das man den Moment zusammen genießen kann... und dann kannst du ja für die Zukunft einfach ab und an mal einen Zettel (so ein Post it😅) mit was nettem schreibst und in seinen Alltag packst... mal ins Auto, mal am Frühstückstisch oder ins Portmonee etc.
Wie gesagt zeig ihm einfach was er dir bedeutet, es gibt da schätze ich einige Wege...;)

Lg und viel Glück....

PS:so wie du schreibst bist du sicher kein Eisblock;))

Naja, wenn du es nie gelernt hast, woher soll es dann kommen? Das tut mir leid für dich das du als Kind solche Erfahrungen gemacht hast.

Ich würde dir raten, wenn du es bisher noch nicht gemacht hast, dich an einen Therapeuten zu wenden. Vielleicht wäre auch eine Paartherapei ganz gut.

Wende dich doch mal an ProFamilia oder eine andere Einrichtung. Vereinbare einen Termin und lasse dich mal beraten.

Denn ganz ohne professionelle Hilfe wird es sehr  wahrscheinlich nicht gehen. Und bevor du überhaupt an ein Kind denkst, solltest du dieses Problem erst Mal gelöst haben. Denn eventuell hast du dann auch Probleme deinem Kind gegenüber Gefühle zu zeigen. Muss nicht sein, kann aber sein.

Ich will dich nicht verunsichern oder dir Angst machen, aber du solltest zusammen mit einem Psychologen oder Therapeuten erst Mal dein Problem lösen.

Kenne das, ich bring sowas auch nicht über die Lippen obwohl ich mir in Gedanken manchmal vorstelle was ich nettes sagen könnte... ich versuch es dann einfach anders zu zeigen, mit Umarmen und so ;)

Kann mich auch nicht daran erinnern jemals von den Eltern zärtlich berührt worden zu sein oder mal ein Lob erhalten zu haben, da gab's nur Zurechtweisungen. Vermutlich liegt das daran, daß man das dann selbst auch nicht so richtig kann.

Notfalls schreib ihm nen Brief, da kann ich mich auch besser ausdrücken als sprechend...

Was möchtest Du wissen?