Wie drücke ich mein Beileid aus?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

So vorgefertigte Sprüche sind doch nix. Ruf ihn an und sage was Du fühlst. Mach bloss nicht den Fehler und melde Dich nicht. Die meisten Menschen sind froh wenn sie Kontakt und Unterstützung bekommen in so einer Zeit. Frag ganz konkret, wie Du helfen und was Du tun kannst. Alles Liebe!

Blacky04 21.06.2011, 15:11

...kann ich nur unterstreichen und habe nichts hinzuzufügen, alles Gute! Blacky04

0

Wenn er Dein Freund ist, kannst Du ihm doch einfach sagen, daß Du mit ihm fühlst und es Dir sehr leid tut, daß seine Mutter tot ist und er Kummer hat. Wenn das genau so ist, dann kann man das auch sagen, besonders Dein Freund wird ja wissen, wie Du drauf bist und wie Du sowas meinst. Sag ihm, daß Du bereitstehst, falls er Hilfe braucht - egal bei was. Rede ihm seinen Schmerz nicht aus mit Sprüchen wie "das wird schon wieder" oder sowas. Laß ihn trauern, jeder Mensch braucht diese Zeit, um einen solchen Verlust zu bewältigen. Gruß, q.

Es is schwer nachzuvollziehen wie er sich fühlt. Einfach in den Arm nehmen, ohne Worte.. Das hat mir gut getan, alles andere, wie "wenn ich was für dich tun kann" - bei guten Freunden muss man es nicht sagen. Mit ihm reden,wenn er will -egal wann, wie oft oder wie lange - es hilft sehr, einfach über alles zu sprechen, nur so kann mann es aufarbeiten. Verarbeiten muss derjenige selbst. Am 21.06.07 starb meine Schwiegermutter. Wir mochten uns sehr. Wir kannten uns 15 Jahre . Ich bin 32, mein halbes Leben..und 4 Tage , bevor sie starb haben wir es erfahren..Da fahren die Eltern in Urlaub, und nur der Vater kommt allein zurück...

am sinnvollsten ist es, wenn du keinen Beileidsspruch von irgendwem übernimmst. Du stehst diesem Freund nahe? Dann zeig ihm deine wahre Emotion, zeig ihm, dass er mit seiner Trauer nicht alleine ist. Das darfst du ihm ruhig sagen, sag ihm, dass es dir leid tut und du mit ihm fühlst. Frag ihn, ob du etwas für ihn tun kannst, oder sei einfach da für ihn.

alexandros2010 21.06.2011, 13:38

es ist der freund meiner schwester.am freitag hat er noch meinen geburtstag mit gefeiert und heute muss er die beerdigung seiner mutter planen. is schon hart.

0
urmel1981 22.06.2011, 10:29
@alexandros2010

Bietet ihm hilfe an, lasst ihn vielleicht bei euch wohnen und zeigt ihm einfach, dass er auf euch zählen kann. Das hilft oft schon.

0

Oje, das Problem hatte ich leider auch schon =( Mein Beileid kommt mir persönlcih auch immer sehr unpersönlich und steif vor.Ich würde ihn einfach in den Arm nehmen und ihm sagen dass es dir wahnsinnig Leid tut was passiert ist und dass du immer für ihn da bist. Versuch einfach auf ihn einzugehen, immer für ihn dazusein und ich denke mal nicht dss er jtezt wo seine Mutter gestroben ist so viel Wert darauf legst welche Floskel du benutzt.

Liebe Grüße, Laura

Ich finde den Spruch "Mein Beileid" oder "herzliches Beileid" auch furchtbar. Wenn so etwas passiert und dann noch im Freundeskreis, teile ich meine wirklichen Gefühle mit, dann merkt er auch, dass es von Herzen kommt. Ich sage ihm dann, dass es mir unendlich leid tut und ich immer für ihn da bin, wenn er mich braucht. Und manchmal sagt man am Besten gar nichts, nimmt den anderen einfach in den Arm und fühlt mit.

Als meine Mama gestorben ist war ich 16, mein Freundeskreis war also verständlicherweise total überfordert mit mir und der Situation. Das haben sie mir gesagt. Die meisten haben gesagt, dass sie nicht wissen was sie sagen sollen, dass es ihnen furchtbar leid tut und sie mir gern helfen würden. Das war das Beste was sie tun konnten.Mein bester Freund brauchte gar nichts sagen. Er ist mit mir aufgewachsen und war sowas wie ein Ziehkind meiner Eltern. Er hat mich einfach in den Arm genommen und mit mir geweint. Das hat mir mehr geholfen als jeder "Die Zeit heilt alle Wunden, in Gedanken sind wir bei euch" Spruch... Tu also einfach wonach dir ist, es wird schon richtig sein.

Das tut mir so leid für dich. Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit.

ereste 21.06.2011, 13:27

Etwas ist wichtig zu wissen für die nächsten Monate: wenn er reden möchte, ist es gut - wenn nicht, ist es auch gut - und wenn sich das, was er möchte, alle 5 Minuten ändert, ist es auch gut. Trauern ist nicht "dauernd den Schmerz fühlen", sondern Trauern ist "Chaos in den Gefühlen haben". Helfen ist, ihm darin zu folgen und "mit ihm mit" zu gehen, wonach auch immer ihm gerade ist.

0

du kannst eigentlich gar nicht viel falsch machen. ob du "mein beileid" sagtst oder "es tut mir leid für dich" ist recht egal.

hauptsache du sagst etwas zu ihm.

viele haben angst etwas falsches zu sagen und sagen lieber gar nichts und das ist natürlich schlimmer für die betroffenen.

Es tut mir sehr leid für Dich - wenn Du jemanden brauchst, bin ich immer für Dich da!

Blacky04 21.06.2011, 15:09

immer? Das ist immer sehr nett gemeint, aber ich würde vorsichtig sein, es ist unwahrscheinlich dass du das einhalten kannst. Ich habe das gelernt für mich auch, den Satz so zu formulieren ohne das "immer". (Soll keine Kritik sein, einfach nur nett gemeint). Gruß Blacky04

0

Nimm ihn einfach in den Arm! Warum Worte verlieren?

nimm ihn in den arm ...umarm in einfach..redet nichts.. so ist es am besten

Du weißt, ich bin immer für Dich da!

Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl!

Was möchtest Du wissen?