wie dramatisch sind meine erhöhten Blutwerte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mach dich nicht verrückt. THRO ist zwischen 150.000 und 400.000 im Normalbereich, also keine große Differenz, und etwas erhöhte Leukos sind bei dir ja nichts Besonderes.

Bleiben noch CRP und die Senkungsgeschwindigkeit. Beide reagieren, wenn es im Körper entzündliche Prozesse gibt - aber sie sagen nichts darüber, welche das sein könnten. Das wirst du ja besprechen, vielleicht schließen sich weitere Untersuchungen an.

Jedenfalls meckert die Leber nicht (GPT & Co.), und das ist ja schon mal gut - halte durch, mit allem - Daumen drück !

crazykrissy 11.10.2010, 15:57

Danke für die Antwort. Ich denke auch das es eine Entzündung ist. Mir tut ja auch die Hüfte ziemlich weh. Aber hast Du eine Ahnung wieso der Normalbereich für Blutwerte bei den einzelnen Laboratorien unterschiedlich ist?

0
ereste 11.10.2010, 16:24
@crazykrissy

Meinst du speziell deinen CRP-Wert am 30.9. und am 2.10.? Vielleicht war es erst eine schnelle, dann eine genauere Messung oder die dazwischen verstrichene Zeit spielt eine Rolle. Leider kann ich nur vermuten und es dir nicht genauer sagen.

0
CeciliaMaria 12.10.2010, 18:03
@ereste

Ausschlaggebend ist der vom Labor angegebene Referenzwert (steht dann auch immer mit hinter dem aktuell bestimmten Wert), und der Referenzwert ist abhängig von der Analysemethode. Die Analysemethoden können von Labor zu Labor variieren. Das muss man bei der Interpretation dann mit berücksichtigen ;-)

0

Hallo, crazykrissy, ja, Deine Blutwerte sind in der Tat erhöht (CRP, Leucos, BSG) und weisen am ehesten auf einen Entzündungsprozeß hin, doch das waren sie, wie Du schreibst, ja auch schon zuvor. Somit ist die Sache eher chronisch und keine unmittelbare Eile angesagt (sonst hätte Dich Den Hausarzt ja auch längst verständigt). Du schreibst von Deinem Alkoholproblem, und dabei ist es (neben anderen Störungen) manchmal auch der Fall, dass die Immunabwehr geschwächt ist. Würde ganz gut zusammenpassen. Aus der Ferne kann man leider nicht viel mehr dazu zu sagen, aber ich glaube nicht, dass Du Dir große Sorgen machen mußt. Warte den Termin nächste Woche bei Deinem Arzt ab. Schön, dass Du dem Alkohol den Kampf angesagt hast, meine Gratulation! Und weiterhin viel Erfolg und gute Besserung!

Naja, das könnte alles mögliche sein. Und natürlich (weißt Du ja selber) ist exzessives Trinken über zwei Wochen nicht besonders gut für den Körper. Ich fürchte, da mußt Du auf Deinen Besprechungstermin warten und der Arzt wird sicher noch ein paar weiterführende Untersuchungen machen.

Aber toll, dass Du es seit 5 Wochen schaffst, nicht zu trinken.

Mach weiter so, töte Dich nicht selbst!

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?