Wie diszipliniert ihr (Lehrer) die schwierige Klasse 8., bei mir Realschule....?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Stunde sollte so aufgebaut sein, dass die Schüler mit gut auf einander abgestimmten Aufgaben zunächst so eingedeckt werden, dass sie gar keine Gelenheit zum Unsinn machen bekommen.

Ein Wechsel von Aufgaben auf Arbeitsblättern, die übersichtlich gestaltet sind, Projektoraufgaben oder -veranschaulichung und deren klare Besprechung und Korrektur bringen Struktur in den Unterricht,

Spare nicht mit Lob, vermeide langatmige Vorträge. Benutze eine verständliche Sprache. Halte Deine eigene Vorstellung möglichst kurz. Nennung des Namens sollte reichen.

Bleibe immer freundlich. Ein Lächeln bringt mehr als ein mürrisches Gesicht.

"Disziplinieren" ist der irreführende Ansatz, weil Druck immer wieder mehr Druck ertzeugen wird.

Geh von den Bedürfnissen dieser Pupertären aus und mache entspr. Angebote im Stoff: Themen aus der Welt der Jugendl.

  • Grundedrfnisse befriedigen, wie akzeptiert werden, anerlkannt werden, SINNVOLL leisten dürfen,

  • Vertrauen elrleben,

  • offene reflexive und fehlerfreundliche Kultur praktizieren

Bringe vorher in Erfahrung, wie die Klasse "tikt", dh. an welche Regeln , Rituale usw. die Kinder gewöhnt sind.

Viel Erfolg !

Was möchtest Du wissen?