Wie diskret sind Banken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bankmitarbeiter dürfen vertrauliche Informationen grundsätzlich nur weitergeben, wenn sie von staatlicher Seite dazu gezwungen werden (z.B. durch einen richterlichen Beschluss oder polizeiliche Ermittlungen). Ob sie sich immer daran halten kann man vorher nicht sagen. Wenn es eine große, seriöse Bank ist hast du in der Regel nichts zu befürchten. Es interessiert dort auch niemanden was für ein Auto du fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Bankmitarbeiter solch eine Information an "Dritte" gibt, ist er seinen Job schnell los. Das würde sich sehr schnell herum sprechen.

Diskretion dem Finanzamt oder auch dem JobCenter gegenüber, gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bankangestellte sind zur Diskretion über ihre Kunden verpflichtet; Verstöße dagegen können zur fristlosen Kündigung des Mitarbeiters führen.

Trotzdem würde ich plötzlich auftretendes Vermögen nicht gerade bei der Sparkasse oder Raiffeisenbank meines Dorfes anlegen, wo sich vielleicht doch jemand verplappert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Talkuser
01.05.2016, 17:45

genau das ist der Punkt

0

Wenn Sie etwas erzählen sind sie ihren Job los.
Allerdings wissen wir wie gerne manche Menschen rumplapper und erzählen... Würde es an deiner Stelle nicht in einem kleinen Dorf anlegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?