Wie digitalisiere ich alte VHS-Kassetten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

du brauchst erst mal die richtige hardware. das wäre zum einen ein videorecorder. dann brauchts noch einen sogenannten videograbber. die aller meisten funzen mit USB. wie dieser:

https://preisvergleich.check24.de/videobearbeitung/basetech-video-grabber-br116.html

es gibt teurere geräte. aber die können in der regel auch nicht wirklich alles viel besser. meistens ist die software umfangreicher...

ggf. wirst du noch einen adapter brauchen. wenn euer videorecorder S-Video kann. meistens können die Super VHS geräte das, dann wäre ein adapter von Scart auf S-Video/ Audio empfehlenswert. die meisten dieser adapter können parallel dazu aber auch composite. (gelber chinchstecker) kauf dir so einen, dann geht es auf jeden fall...

der rest steht eigendlich in der anleitung des gerätes...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder über den Computer, oder du suchst dir in Kleinanzeigen oder bei epay ein Kombigerät, idealerweise mit Festplatte, dann sind auch kleinere Bearbeitungen möglich (etwas raus schneiden). Auf DVD kopieren, dann kannst du das auch via Computer wo hochladen. Da ev. noch auf ein Format umwandeln das wenig Platz braucht. Und das Gerät danach wieder verscherbeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

Also ich hatte ein ähnliches Problem. Nur dass ich zur Hochzeit meines Neffen einige alte Sachen abspielen wollte. Man stellt sehr schnell fest, wie unpraktisch das alles für heutige Verhältnisse ist, wo jeder mit seinem Smartphone innerhalb einer Minute Lieder und Sprachen finden und lernen kann.

Ich habe ein wenig gesucht und unter einer Infoseite für Technik und HiFi eine gute Anleitung gefunden. Du musst dir nur den Blog durchlesen, damit hab sogar ich es geschafft, der mit Technik gar nichts am Hut hat: http://hifi-test.net/
viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes braucht man ein Abspielgerät für die VHS-Kassetten. Dann noch ein Kabel, dass die Komponentenkabel bzw das Scartkabel auf USB bringt, sodass der Videoanschluss des Geräts mit dem Computer verbunden werden kann.

Dann benötigt man noch eine Software, die die abgespielte Aufnahme, also das Bild, dass durchkommt auch speichern kann. Heißt man benötigt für das Überspielen die selbe Zeit, die auch das Band normalerweise durchläuft.

Einen Cloudanbieter muss man sich dann eigenständig suchen. Ich weiß nicht, wie viel Speicherplatz das kostenlose Google Drive bietet, aber wäre ein Anfang.

Mit so einem Kabel müsste es klappen:

https://www.amazon.de/Q-Sonic-USB-Video-Grabber-VG-202-Digitalisieren-Software/dp/B01BKHF8GM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1469779741&sr=8-1-spons&keywords=video+grabber&psc=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte das zum Beispiel über einen VHS-Videorekorder machen der einen Video-S-Ausgang hat (Gelber Stecker)...dieser müsste dann mit einer geeigneten Grafikkarte verbunden werden (zum Beispiel eine Grabber-Karte oder einfach eine Grafikkarte mit Video-S-Anschluss).

Naja..und wenn man die Rohdaten hat in einer geeigneten Software umwandeln in ein gängiges Videoformat und letztendlich dann in eine Cloud hochladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uns war es im Laden zu teuer, mein Vater hat vor unserem Fernseher die Kamera aufgestellt und abgefilmt (natürlich dunkler Raum und leise). Danach haben wir sie auf unser NAS gelegt

Hat super in guter Qualität geklappt, und umsonst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?