Wie diesen Schnittpunkt berechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

naja als erstes Gleichsetzen: 6k = k*(-x^3+3x+4)

Und dann nach x Umformen:

6=-x^3+3x+4

0 = -x^3+3x-2

So jetzt musst du eine Nullstelle "erraten" eine liegt zB bei 1 weil -1+3-2 = 0

die kannst du nach dem Satz von Vieta abspalten also Polynomsdivision:

-x^3+3x-2 : x-1

Die rechne ich jetzt nicht aus, du bekommst dann aber ein Polynom zweiter Ordnung und von dem kannst du ja die Nullstellen berechnen.

Dannach sind deine Nullstellen die x Koordinaten der Schnittpunkte für die y Koordinaten setzt du dann das x einfach in deine Funktion oder Tangentgleichung ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rollertype19
14.11.2015, 19:51

Genau so habe ich es auch gemacht, nur bei der Polynomdivision bleibt am Ende 2 übrig, weiter geht es dann nicht mehr bei mir

0

f_k(x)= k*(-x^3 + 3x +4)

t_k(x) = 6k 

t_k(x) = f_k(x) 

 k*(-x^3 + 3x +4) = 6k  II *1/(6k)

(-x^3 + 3x +4)/6  =  1  II -1 

[(-x^3 + 3x +4)/6]  -1 = 0 

Und das musst du einfach noch nach x auflösen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?