Wie die Ohren beim Schlagzeug spielen schützen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,
Ich stand auch lange Zeit vor diesem Problem.
Nun möchte ich dir meine Erfahrungen mitteilen, damit du sie alle mal ausprobieren kannst.
Angefangen habe ich auch mit normalen Kopfhörern. Da habe ich auch gemerkt, dass es nach einer Zeit laut wird.
Also habe ich dann teils auch so normale Ohropax noch in die Ohren und Musik dann voll auf.
Dann habe ich einfach nur Ohropax benutzt und mir ein DrumFill nebens Schlagzeug gebaut ( D.h. normalerweise 1 Sub und darauf 1 Topteil, in meinem Fall zwei 12"er rechts und links). Das hat dann auch ordentlich gerumst und die Endstufe war bei weitem nicht total aufgedreht.
Meine letzte Variante ist jetzt:
Ich habe mir InEars geholt (von Shure, keine Ohrangepassten). Die sind sehr gut jedoch so gut, dass im Verhältnis das Schlagzeug ein wenig leise ist, weshalb ich mir immer noch ein bisschen BD Snare und OH mitaufs Ohr drauflege (Mit Mikrofonen versteht sich ;) ).
Das Gute ist hierbei ist, ich kann mir die Bassdrum so drauflegen, dass die so einen Wumms im Ohr hat, dass ich eigentlich keinen BassShaker brauche.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, ach und wegen dem Raum, wenn du ihn schön dämpfst (zumindest schonmal irgendwie mit decken aushängst) kann das schon große wunder gegenüber der Lautstärke bewirken

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniel3005
23.04.2016, 15:58

Danke ;) ich habe mir mal solche In ears von Shure angeschaut... die scheinen ja für si etwas ausgelegt zu sein, jetzt gibts da ja aber ne große Preisspanne... Was hast du für welche oder welche könntest du mir empfehlen?

0

Denke mal Du brauchst einen Kopfhörer der stärker von außen abschirmt. Weiß ja nicht welchen Hörer Du nutzt und um wieviele db der die Lautstärke von außen reduziert.

Eine Antwort vor mir gibt Dir einen Link mit großer Auswahl, da sind z.T. auch  die Werte der Reduktion angegeben.

Ohne Musik ist der Industrie-Lärmschutz von Peltor sehr gut. Gibt es sogar in mehreren Reduktionsstärken. Darunter kannst Du einen In-ear Hörer verwenden, das geht schon sehr gut.

Denke Du brauchst min. 25db  Lautstärkeminderung um die Musik in "gesunder" Lautstärke anzupassen, evtl. sogar etwas mehr. Habe selber die Peltor ohne Musik genutzt, die hatten glaube ich 23-25 db Minderung, habe aber keine Musik dazu eingespielt, daher ist das nur eine Schätzung. Habe zu Hause  E-drums, da geht alles über einen Mixer. ;o)

Bei Thomann kannst Du mehrere Teile bestellen, testen und zurückschicken. 30 Tage money back, habe ich mit Kopfhörern für meine E-drums auch so gemacht, klappt prima. Gruß FL


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm am besten die Ohropax ( aus Wachs ) - sind preisgünstig, aber sehr gut - gibts in jeder Apotheke

http://www.ohropax.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einfach einen Gehörschutz aus dem Baumarkt,sieht aus wie ein Over-ear-Kopfhörer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniel3005
22.04.2016, 23:32

und was mache ich wenn ich mit musik spielen will?

0

Was möchtest Du wissen?