wie die Notenstufen des Gymnasiums bewertet werden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1 = sehr gut = wenn die Leistung den Anforderungen in besonderem Maße entspricht.

2 = gut = wenn die Leistung den Anforderungen voll entspricht.

3 = befriedigend = wenn die Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht.

4 = ausreichend = wenn die Leistung zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht.

5 = mangelhaft = wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können.

6 = ungenügend = wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht und selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können. Eine Arbeit wird auch bei nicht erbrachter Leistung mit ungenügend benotet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SweetHanny
09.06.2014, 16:27

oder das Punktesystem:

  • 15 Punkte entsprechen der Schulnote 1+ (voll sehr gut);
  • 14 Punkte entsprechen der Schulnote 1 (sehr gut);
  • 13 Punkte entsprechen der Schulnote 1− (knapp sehr gut);
  • 12 Punkte entsprechen der Schulnote 2+ (voll gut);
  • 11 Punkte entsprechen der Schulnote 2 (gut);
  • 10 Punkte entsprechen der Schulnote 2− (knapp gut);
  • 9 Punkte entsprechen der Schulnote 3+ (voll befriedigend);
  • 8 Punkte entsprechen der Schulnote 3 (befriedigend);
  • 7 Punkte entsprechen der Schulnote 3− (knapp befriedigend);
  • 6 Punkte entsprechen der Schulnote 4+ (voll ausreichend);
  • 5 Punkte entsprechen der Schulnote 4 (ausreichend);
  • 4 Punkte entsprechen der Schulnote 4− (knapp ausreichend);
  • 3 Punkte entsprechen der Schulnote 5+ (voll mangelhaft);
  • 2 Punkte entsprechen der Schulnote 5 (mangelhaft);
  • 1 Punkt entspricht der Schulnote 5− (knapp mangelhaft);
  • 0 Punkte entsprechen der Schulnote 6 (ungenügend);
0

Was möchtest Du wissen?