Wie die Noten verbessern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist du dir auch ganz sicher, dass da Luft nach oben ist?

Ich bin nach der Grundschule auf das Gymnasium gegangen und seit dem ersten Halbjahr ging das los. Es verging ohne Witz kein Halbjahr, ohne dass mir am Ende des Halbjahres immer irgendein Lehrer, meistens immer 2-3 sagten, dass ich noch mehr kann und mich anstrengen muss. Egal ob das nun Mathe war, wo man das Thema einfach nicht verstanden hat oder z.B. ein Refrendar schuld war, oder ob es ein Fach wie in meinem Fall Geschichte ist, was mich 0 interessiert und ich mich nun mal auch nicht melden kann, weil ich weder weiß wann Caesar geherrscht hat noch, wer das eigentlich war. Als Technik Freak ist die Zukunft nun mal meine Interesse, und nicht die Vergangenheit von vor hunderten bis tausenden Jahren.

Diese Woche und vor allem heute haben uns die Lehrer natürlich auch mal wieder Noten gesagt. Was ein Wunder, meine Geschichts Lehrerin sagte es mir wieder. "Ich glaube du kannst deutlich mehr, aber du scheinst das nicht zu wollen". In dem Fall stimmte es sogar einmal.

Ebenso sagte man mir das aber auch in SoWi (vgl. PoWi) und wie schon gesagt in jedem anderen Fach immer und immer wieder. Überall kann man mehr.

Ich weiß nicht, ob man das den Lehrern beigebracht hat, damit sie einen motivieren, oder, weil sie alle denken, es wäre eine große Motivation. Bei mir hat das allerdings noch nie gewirkt. Spätestens weil ich schon seit der 7-8 Klasse gemerkt habe, dass dieser Satz nie stimmt.

Antwort

Wenn die Lehrer sagen du hast Luft nach oben heißt es, das du zwar gut bist, dich aber wahrscheinlich nicht gut genug anstrengst. Bei den LKs musst du gucken, wo du die besten Ergebnisse erzielen kannst.

Da sind meine Prioritäten etw anders. Ethik und DSP wird als LK nicht angenommen. Wenn ich jetzt zB Chemie ( 9 Punkte) nehme, weil es mir Spaß macht, würde ich es eher nehmen als Mathe mit 10, weil es mir keinen Spaß macht

0

Hilft eigentlich nur: lernen, lernen, lernen. Nicht pauken.

Lernen soll auch Spass machen.

Ein Tipp von einem alten Mann: Non scholae, sed vitae discimus, stammt von einem alten Römer namens Seneca.

Wissen schadet nichts, je mehr man weiß, desto besser... Und Bildung gehört in dieser Zeit zu den mehr raren Kenntnissen.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?