Wie die Leistung eines Notstromaggregat am besten nutzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

belasstest du den generator nur mit 800 statt 1200 watt, dann wird er auch etwas weniger verbrauchen. man kann aber nicht ganz davon aus gehen, dass er dann ein drittel weniger braucht.

der generator hat einen regler. er gibt immer so viel gas, wie gebraucht wird, um spannung und frequenz im rahmen zu halten.  und wenn du beim autofahren mit dem gaspedal sensibel umgehst, dann braucht es ja auch weniger sprit...

lg, Anna

der Generator zieht vom Motor nur so viel Leistung wie er auch ab gibt und der Motor wird so weit gedrosselt dass er nicht mehr erzeugt. Der Verbrauch geht entsprechend zurück

Ein normales Stromaggregat wird nur belastet, wenn es dicStrom liefern muss. Also wenn die Pumpe Wasser pumpen will.
Ansonsten läuft der Motor des Stromerzeugers im Leerlauf. Das verbraucht zwar auch Sprit, jedoch weitaus weniger als wenn er Leistung liefern muss.

Die Idee, eine 800-Watt-Pumpe damit anzutreiben, erscheint mir nicht schlecht. Ich habe ein 3,6-kW-Baustellenaggregat (Lärmt fürchterlich) aus meiner Zeit auf Baustellen. Zwar brauche ich heute (in Rente) diese kW nicht, aber wenn ich sehe was heute was ein Honda-Zweitakter kostet, behalte ich ich lieber meinen alten Generator.
Der setzt sich nur in vollen Betrieb, wenn Leistung verlangt wird.

Vielleicht könnten Sie den Wasservorrat im Brunnen erhöhen (falls es nicht eine dünne Bohrung wäre, sondern ein richtiger Brunnen),
also das Einschaltniveau der Pumpe  und ihr Auschaltniveau in der Höhe des Brunnens vergrößern ? Das würde mehr Wasservorrat machen, die Pumpe würde weniger oft anlaufen, und das Stromaggregat dahinter auch, würde also weniger Kaltstarts machen, und vielleicht weniger Benzin verbraten ?

Das kann ich aus der Ferne nicht sagen, das muss man vor Ort ausprobieren.

Wie wäre es mit einem Tank der gefüllt wird und das Notstromaggi ausschaltet wenn der Tank voll ist. Ich vermute, Du brauchst das für Tränken.

Oder was machst Du mit dem Wasser.?

ReneMeister 17.03.2017, 21:52

Ja es geht darum tränken zu füllen, wir haben einige 90 Liter Bottiche die wir so alle 3-4 Tage füllen.

Also das Gerät läuft nicht durchgehend

0
Rockuser 17.03.2017, 21:58
@ReneMeister

Dann ist der Benzinverbrauch fast identisch. Ein stärkerer Motor, Schluck beim Auto bei gleicher Geschwindigkeit ja auch nicht mehr, wie ein Kleinwagen der an seine Grenzen kommt.

0

Das Aggregat braucht bei weniger Last, weniger Sprit. 

Ganz altes Gesetz....ohne Verbraucher, gibt es auch keinen Strom, mit weniger Verbraucher, halt weniger Srom. 

Da "verpufft" also nichts...wurde mir noch in der Schule beigebracht.

Was möchtest Du wissen?