Wie die gefühle bei erstem Kuss und der ersten Liebe in Geschichte schreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schreib erst von Angst oder Aufgeregtheit. Du kannst so Spannung aufbauen. Besonders wenn du die Geschichte aus mehreren Perspektiven schreibst finde ich das sehr interessant. Du könntest zum Beispiel diese Aufgeregtheit so beschreiben, dass beide aufgeregt sind, bei ähnlichen/gleichen oder komplett widersprüchlichen Gedanken kann das auch lustig sein. Es gibt aber auch die möglichkeit das spannend und mitreißend zu erzählen.

Eine andere Anregung: Vielleicht musst du ja gar nicht unbedingt die Situation selbst beschreiben. Sondern nur die Aufgeregtheit und dann könntest du abprupt dort enden, wo der Kuss passiert und dann einen Zeitsprung machen um den kuss reflektierende Gedanken zu beschreiben.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Anregungen geben ;)

Das ist für mich ein klassischer Fall von "schreibe nur über das, was du selbst kennst". Oder wenigstens über etwas, das du glaubwürdig darstellen kannst. Wenn du dich nicht in die Situation eines Verliebten versetzen kannst, kannst du die damit verbundenen Gefühle kaum glaubhaft an den Leser vermitteln.

Selber ausprobieren, falls Du schon im Kussalter bist!

Wie soll man denn beschreiben wie sich das anfühlt? Und außerdem ist es doch Deine Geschichte! Oder?

Viel Erfolg beim Küssen und Schreiben ;-)

NussbaumSkala 08.09.2014, 10:29

Mit beschreiben meine ich eher so wie es sich für dich/euch angefühlt hat. eher das typische Kribbeln im Bauch oder was ganz anderes :-)

0

Also das fühlt sich etwas glibberig-schleimig an, wegen des Sabbers, und riecht ein bißchen nach Milchsäure. Aber sonst ganz aufregend!

Was möchtest Du wissen?