Wie die Ernährung umstellen wenn einem Gemüse nicht schmeckt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gemüse gehört zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nun Mal dazu, da es wichtige Vitamin-&Nährstofflieferanten sind.

Allerdings gehört zu einer gesunden und ausgewogegen Ernährung, auch eingeschränkter Genuss von Kohlenhydrahten (vor allem Zucker) und gerade wenn du Abnehmen möchtest, würde ich auf den Fettgehalt von Nahrungsmitteln achten (Fett hat ca. die Doppelte Menge an Kalorien, wie etwa Eiweiß oder Kohlenhydrahte).

Allerdings heißt es ja nicht, dass du das Gemüse roh essen musst. Gerade Paprika lässt sich sehr vielseitig verarbeiten (zB mit zu den Röstkartoffeln, um den Kohlenhydraht-Anteil zu senken, oder als gefüllte Paprika). Zucchini und Karotten sind sehr geschmacksneutral und lässt sich super in Quiches oder auch als Nudelersatz verwenden. Champingions und andere Pilze sind genau genommen kein Gemüse, aber umso vielseitiger. Zwiebel und Knoblauch sind ebenfalls nicht ungesund und zudem eine gute Würze.

Brokkoli mögen viele nicht, Spargel ist sehr saisonal und es gibt viele Leute, die keinen (rohen) Tomaten mögen. Dem kann man ausstellen.

Blumenkohl wird auf vielen modernen Platformen auch als Mehlersatz oder (Pizza-)Teigbasis verwendet. Dabei wird aber vor allem auf Gewürze und andere Zutaten für Geschmack gesetzt, da Blumenkohl an sich sehr wenig Aroma hat.

Vielleicht hilft es auch nach Alternativ-Rezepten für deine Lieblingsgerichte zu suchen? Oder das Gemüse im Essen zu verstecken? Als kleines Beispiel will ich hier nur Spaghetti Bolognese nennen, dessen Sauce man sehr unauffällig mit Gemüse wie kleinen Karottenstücken, Zucchini oder Aubergine anreichern kann. Es geht nicht darum, deine Ernährung um 180° zu wenden, sondern darum kleine Veränderungen zu machen, die du beibehalten kannst.

Zuerst einmal beginnt alles im Kopf, wenn es da klick macht, dann klappt es auch.

Gemüse ist ebenso wie Obst sehr wichtig für eine gesunde Ernährung. Eine einseitige Ernährung ist nicht gesund und kann zu einer Mangelerscheinung führen und krank machen.

Gurke und Paprika sind doch schon mal ein Anfang.

Versuche es doch mal hiermit:

- Gemüse-Suppe

- Gemüse/Kräuter Smoothie: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kraeuter-smoothie.html

- Gemüse-Soßen

- U.s.w.

Gerade bei einer Abnahme braucht der Körper Abwechslung, wenn du aber immer das selbe isst, dann kann es sein, das dein Körper mit dem Gewicht stagniert.

Ebenso ist es, wenn du unter deinem täglichen Grundbedarf bleibst, den dein Körper braucht, denn dann geht dein Körper auf Sparflamme und gibt nichts mehr her. Wenn du dann aber wieder mehr isst, kann es ganz schnell zu einem Jo-Jo-Effekt und zu einer schnelleren und größeren Zunahme kommen.

Auch wenn man nicht mehr zu Hause wohnt und das Geld knapp ist, muss man sich nicht einseitig ernähren.

Ernähre dich einfach gesund und ausgewogen. Es kommt auf eine gesamte Ernährung drauf an. Lasse keine Mahlzeit aus und ernähre dich vernünftig und abwechslungsreich

Du solltest auf genügend zuckerfreie Flüssigkeit, gesunde Fette, Vollkornprodukte, Gemüse, fettarmes Fleisch, Fisch und Obst achten. Dickmacher wie: Kuchen, Fastfood, fette Wurst, Süßigkeiten, weißes Mehl, u.s.w. einfach  reduzieren. Du musst mehr verbrauchen, als du zu dir nimmst um abzunehmen. Verzichten brauchst du auf nichts, denn sonst kommt nur der Heißhunger, lerne lieber Dickmacher vernünftig zu integrieren. 

Verzichten solltest du auf nichts, denn sonst kommt nur der Heißhunger, lerne lieber Dickmacher vernünftig zu integrieren. Energietrinks solltest du komplett weg lassen.

Bei einer gesunden Ernährungsumstellung ist es keine Diät und dein Körper entscheidet selbst was und ob er abnimmt. Beim nächsten Wachstumsschub ändert sich alles wieder.

Eine gesund Abnahm liegt zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche, am Anfang mitunter, durch den Wasserverlust auch mehr.

Mache etwas Sport, am besten Ausdauersport zum abnehmen wie: joggen, walken, radeln, inlinern, schwimmen, u.s.w. 

LG Pummelweib :-)

Es gibt -zig Sorten TK-Gemüse (chinesisch,mexikanisch,italienisch ...), da wird ja wohl was für dich dabei sein. Fleisch kann man durch Geflügel oder Pilze ersetzen. Wenn man eine Reis-Gemüse-Pfanne macht kann man ein wenig Hähnchenfleisch dazu tun. Man braucht echt nicht viel. Und vergiß die gute alte Kartoffel nicht. Die ist nahrhaft und macht satt. Versuch möglichst Fett und Zucker niedrig zu halten. Zur Not geh mal zur Ernährungsberatung.

Sport ist eine Sache, Bewegung eine andere. Ich empfehle für den Anfang Schwimmen, Radfahren und Spazierengehen. Ganz ohne Unannehmlichkeiten/Unbequemlichkeiten wird's allerdings nie abgehen.

ich bin auch kein gemüse fan, aber durch die trendigen smoothies die zur zeit jeder trinkt kann ich gemüse zu mir nehmen. ich mixe zb banane, nektarine, himbeeren und spinat, möhren und ingwer im mixer und trinke das jeden tag. das gemüse schmeckt man gar nicht. es schmeckt eher nach banane und himbeere. man kann auch ananas hinein tuen, dann schmeckt es mehr nach ananas. oder etwas frische minze, dann ist das wie ein dickflüssiger mojito ohne alkohol. gibt auch rezeptbücher für smoothies. so hast du deine portion vitamine. musst halt noch proteine (eiweiß) essen.

viel erfolg beim abspecken.

hey hey, freut mich zu hören das du durchstarten möchtest! Ich würde einen langsamen start in erwägung ziehen dh. das du deine Ernährung langsam umstellst, z.B machst du dir ab jetzt jeden Morgen was gesundes zum Essen, zwei Wochen lang und dann kannst du nächsten Schritt einleiten. Tipps als Frühstück: Knäckebrot mit Frischkäse dazu Ein Müsli mit Früchten und Haferflocken oder Eier mit Fettarmen Schinken und dazu zwei Scheiben Eiweissbrot! Das mit dem Gemüse wird schon es gibt Fertiggemüse in Form von Asiamix mit Maiskölbchen, Paprika, Bambussprossen und das schmeckt dir bestimmt! Ansonsten kannst du Bohnen, Linsen und weitere Hülsenfrüchte essen diese werden zwar nicht die gleichen Mikronährstoffe wie Brokkoli haben und beinhalten mehr Kohlenhydrate aber werden dich aufjedenfall sättigen! Versuche es mit normalem Salat den magst du sicher mit ein wenig essig und Olivenöl dazu kannst du super Thunfisch reinwerfen und fettarme Mozarella! Informiere dich immer weiter, Wissen ist Macht! Mit dem Sport würde ich langsam Anfangen 2-3 mal in der Woche ist super 1 Std Joggen wäre Perfekt oder du holst dir ein Laufband 

Viel erfolg und alles gute

Was möchtest Du wissen?